1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck

Corona in Waldeck-Frankenberg: Akute Fälle sinken weiter

Erstellt:

Von: Jörg Paulus

Kommentare

Corona-Test
Symbolbild Corona-Test. © Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/Symbolbild

Auch wenn die Inzidenz wieder etwas gestiegen ist, setzt sich der Trend sinkender Corona-Zahlen in Waldeck-Frankenberg insgesamt weiter fort.

Waldeck-Frankenberg – Die Zahl der akuten Corona-Fälle in Waldeck-Frankenberg ist am Donnerstag am vierten Tag in Folge gesunken. Das heißt, es gab täglich mehr neue Genesene als neue Infektionen. Am Donnerstag meldete der Landkreis 470 neue Corona-Fälle im Vergleich zum Vortag und 627 neue Genesene. Die akuten Fälle sind dadurch um 157 auf 4498 gesunken.

Die 7-Tage-Inzidenz ist allerdings wieder von 1277 auf 1413 gestiegen, weil es am Donnerstag vor einer Woche (31. März), der nun nicht mehr zum 7-Tage-Zeitraum der Inzidenz zählt, mit 260 Neuinfektionen deutlich weniger neue Fälle gab als die aktuell 470.

In den Krankenhäusern in Waldeck-Frankenberg werden derzeit 25 Corona-Patienten stationär behandelt; das ist einer weniger als am Mittwoch. Zwei der 25 Patienten liegen auf der Intensivstation (-2). Einen neuen Todesfall im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gibt es nicht. Bisher gab es kreisweit 190 bestätigte Todesfälle an oder mit Corona.

Akute Corona-Fälle in Waldeck-Frankenberg

Wie sich die 4498 akuten Corona-Fälle in Waldeck-Frankenberg am Donnerstag auf die 22 Städte und Gemeinden im Landkreis verteilen, zeigt die Übersicht (in Klammern der Vergleich zum Vortag):

Auch interessant

Kommentare