1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck

Corona in Waldeck-Frankenberg: Diesmal keine neuen Höchstwerte

Erstellt:

Von: Jörg Paulus

Kommentare

Coronatest
Symbolbild © dpa

Nach den Höchstwerten der vergangenen Tage haben sich die Corona-Infektionszahlen in Waldeck-Frankenberg wieder etwas abgeschwächt.

Waldeck-Frankenberg – Der Landkreis Waldeck-Frankenberg meldete am Dienstag (18.01.2022) zwar 37 nachgewiesene Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Vergleich zum Vortag, die 7-Tage-Inzidenz ist aber von 466 auf 456 gesunken. Da es seit Montag 40 neue Genesene gab, sind auch die akuten Fälle um drei auf 1175 zurückgegangen.

31 Corona-Infizierte im Landkreis werden derzeit in Krankenhäusern behandelt (+2), fünf von ihnen auf der Intensivstation (-1). Einen neuen Todesfall im Zusammenhang mit Corona gibt es nicht. Bisher sind kreisweit 183 Menschen nachweislich an oder mit Corona gestorben.

Nach Waldeck-Frankenberg ist nun auch Marburg-Biedenkopf Corona-Hotspot geworden, weil die Inzidenz dort an drei Tagen in Folge über 350 lag. Auch in dem Nachbarlandkreis gelten deshalb ab dem Mittwoch, 19. Januar 2022, strengere Regeln wie 2G-Plus in vielen Bereichen.

Akute Corona-Fälle in Waldeck-Frankenberg

Wie sich die 1175 akuten Corona-Fälle vom Dienstag auf die 22 Städte und Gemeinden in Waldeck-Frankenberg verteilen, zeigt die folgende Übersicht (in Klammern der Vergleich zum Vortag):

Auch interessant

Kommentare