1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck

Corona in Waldeck-Frankenberg: Inzidenz auf 1339 gesunken

Erstellt:

Von: Jörg Paulus

Kommentare

Symbolbild Corona-Test.
Symbolbild Corona-Test. © Julian Stratenschulte/dpa

Die Corona-Zahlen in Waldeck-Frankenberg entwickeln sich weiter schwankend: Am Mittwoch sind die Inzidenz und die Zahl der Patienten wieder gesunken.

Waldeck-Frankenberg - Der Landkreis Waldeck-Frankenberg hat am Mittwoch (27.04.2022) 327 Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Vergleich zum Vortag gemeldet. Es gab 252 neue Genesene; im Ergebnis ist die Zahl der akuten Corona-Fälle um 75 auf 3317 gestiegen. Das ist der höchste Wert seit zwei Wochen.

Die 7-Tage-Inzidenz ist von 1501 auf 1339 gesunken; in Hessen lag sie am Mittwoch bei 1017, bundesweit bei 887. Ohne einen neuen Todesfall (bisher 191) ist die Zahl der Corona-Patienten in den Krankenhäusern in Waldeck-Frankenberg um 5 auf 20 gesunken; weiterhin ein Patient liegt auf der Intensivstation.

Akute Corona-Fälle in Waldeck-Frankenberg

Wie sich die 3317 akuten Corona-Fälle in Waldeck-Frankenberg vom Mittwoch auf die 22 Städte und Gemeinden im Landkreis verteilen, zeigt die Übersicht (in Klammern der Vergleich zum Vortag):

Auch interessant

Kommentare