Landkreis-Statistik vom 14. Juni 2021

Corona in Waldeck-Frankenberg: Inzidenz bleibt nach Lockerungen niedrig

Symbolbild Schnelltest
+
Symbolbild Schnelltest

Auch nach den Lockerungen der Corona-Vorschriften in Waldeck-Frankenberg sind die Infektionszahlen im Landkreis auf niedrigem Niveau geblieben. Das geht aus der Statistik des Landkreises vom Montag, 14. Juni 2021, hervor.

Waldeck-Frankenberg – Die 7-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen in Waldeck-Frankenberg lag am Montag laut Landkreis und Robert-Koch-Institut bei 23,0. Am Sonntag zuvor war der Wert bei 22,4. Die Inzidenz liegt damit seit Donnerstag, 10. Juni, konstant bei knapp über 20. An dem Tag war im Landkreis Stufe 2 der Corona-Lockerungen in Kraft getreten.

Der Landkreis berichtete am Montag von nur zwei nachgewiesenen Neuinfektionen im Vergleich zum Vortag; an den vergangenen sieben Tagen, die für die Inzidenz maßgeblich sind, waren es zusammen 36.

Die Zahl der akuten Corona-Fälle ist um 2 auf 104 gestiegen, die Zahl der Corona-Patienten in den heimischen Krankenhäusern um 1 auf 8. Weiterhin drei Menschen werden wegen Covid-19 auf der Intensivstation behandelt. Einen neuen Todesfall im Zusammenhang mit Corona gibt es nicht (bisher 159).

Die akuten Fälle in den Städten und Gemeinden

Wie sich die 104 akuten Corona-Fälle vom Montag auf die 22 Städte und Gemeinden im Landkreis verteilen, zeigt die Übersicht (in Klammern der Vergleich zum Vortag).

  • Allendorf 6 (+0)
  • Bad Arolsen 10 (+0)
  • Bad Wildungen 16 (+2)
  • Battenberg 13 (+0)
  • Bromskirchen 0 (+0)
  • Burgwald 1 (+0)
  • Diemelsee 1 (+0)
  • Diemelstadt 3 (+0)
  • Edertal 4 (+0)
  • Frankenau 1 (+0)
  • Frankenberg 21 (+0)
  • Gemünden 1 (+0)
  • Haina 0 (+0)
  • Hatzfeld 2 (+0)
  • Korbach 14 (+0)
  • Lichtenfels 0 (+0)
  • Rosenthal 0 (+0)
  • Twistetal 1 (+0)
  • Vöhl 4 (+0)
  • Volkmarsen 3 (+0)
  • Waldeck 2 (+0)
  • Willingen 1 (+0)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.