1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck

Corona in Waldeck-Frankenberg: Inzidenz rauf, aber weniger Patienten

Erstellt:

Von: Jörg Paulus

Kommentare

Corona-Tests
Symbolbild Corona-Test © Christophe Gateau/dpa/Symbolbild

Die Corona-Infektionszahlen in Waldeck-Frankenberg steigen zwar weiter relativ stark an, die Zahl der Corona-Patienten in den Krankenhäusern ist aber ohne einen neuen Todesfall erneut gesunken.

Waldeck-Frankenberg – Laut Landkreis wurden am Donnerstag (17.03.2022) 47 Corona-Infizierte in Waldeck-Frankenberg stationär behandelt – drei weniger als am Mittwoch, neun weniger als am Dienstag. Zwei Corona-Patienten liegen auf der Intensivstation. Bisher gab es in Waldeck-Frankenberg 188 bestätigte Todesfälle an oder mit Corona.

Im Lagebild von Donnerstag stehen im Vergleich zum Vortag 479 nachgewiesene Neuinfektionen mit dem Coronavirus und 209 neue Genesene. Dadurch ist die Zahl der akuten Corona-Fälle um 270 auf 3980 gestiegen; so viele waren es seit dem 23. Februar nicht mehr. Die 7-Tage-Inzidenz ist von 1335 auf 1428 gestiegen, das ist der höchste Wert in Waldeck-Frankenberg seit dem 15. Februar.

Kassenärztliche Vereinigung schließt Corona-Testcenter

Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen hat am Donnerstag mitgeteilt, dass sie alle 15 Corona-Testcenter in Hessen, auch das in Korbach, Ende März schließen werde. Es gebe „trotz intensiver Bemühungen keine Finanzierungszusage durch den Bund, so dass nun ein geordneter Rückbau der Strukturen alternativlos ist“. 

Corona-Tests sind wie bisher in den offiziellen Teststellen in vielen Orten in Waldeck-Frankenberg möglich, einige von ihnen bieten neben den Schnelltests - wie Hausarztpraxen - auch PCR-Tests an.

Akute Corona-Fälle in Waldeck-Frankenberg

Wie sich die 3980 akuten Corona-Fälle vom Donnerstag in Waldeck-Frankenberg auf die 22 Städte und Gemeinden im Landkreis verteilen, zeigt die folgende Übersicht (in Klammern der Vergleich zum Vortag):

Auch interessant

Kommentare