1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck

Corona in Waldeck-Frankenberg: Inzidenz sinkt auf 1296

Erstellt:

Von: Jörg Paulus

Kommentare

Corona-Test
Symbolbild Corona-Schnelltests. © Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Die 7-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen in Waldeck-Frankenberg ist am Montag, 11. April 2022, auf 1296 gesunken. Am Freitag lag sie noch bei 1417.

Waldeck-Frankenberg – Das hat der Landkreis in seinem Lagebild am Montag (11.04.2022) berichtet. Und es gab in Haina einen neuen Todesfall im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion; kreisweit sind damit nun 191 Menschen nachweislich an oder mit Corona gestorben. Derzeit liegen 29 Corona-Patienten in Waldeck-Frankenberg stationär im Krankenhaus (+2) und weiterhin zwei von ihnen auf der Intensivstation.

Der Landkreis meldete am Montag 290 Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Vergleich zu Freitag; am Montag vor einer Woche waren es 479. Da es seit Freitag auch 510 neue Genesene gab und den genannten Todesfall, ist die Zahl der akuten Corona-Fälle im Ergebnis um 221 auf 4416 gesunken. Das sind 436 weniger als am Montag vor einer Woche.

Akute Corona-Fälle in Waldeck-Frankenberg

In der Liste unten fällt auf, dass es in Hatzfeld 89 akute Fälle weniger gibt als am Freitag. Das erklärt sich dadurch, dass es in der Stadt vor zwei Wochen über das Wochenende 95 Neuinfektionen gegeben hatte; diese Infizierten gelten nun fast alle wieder als genesen. Der Landkreis hatte vor zwei Wochen mitgeteilt, dass die relativ vielen Fälle in Hatzfeld (knapp 3000 Einwohner) nicht auf ein „besonderes Ausbruchgeschehen“ zurückzuführen seien.

Wie sich die 4416 Corona-Fälle in Waldeck-Frankenberg von Montag auf die 22 Städte und Gemeinden im Landkreis verteilen, zeigt die Übersicht (in Klammern der Vergleich zum Vortag):

Auch interessant

Kommentare