1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck

Corona in Waldeck-Frankenberg: Inzidenz sinkt wieder unter 1000

Erstellt:

Von: Jörg Paulus

Kommentare

Corona-Schnelltest
Symbolbild Corona-Schnelltest. © Kay Nietfeld/dpa/Symbolbild

Die 7-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen in Waldeck-Frankenberg lag am Donnerstag erstmals seit dem 26. Januar wieder unter 1000.

Waldeck-Frankenberg – Die Corona-Inzidenz in Waldeck-Frankenberg ist am Donnerstag (03.03.2022) im Vergleich zu Mittwoch von 1090 auf 897 gesunken, berichtete der Landkreis in seinem Lagebild. Demnach gab es seit Mittwoch 209 nachgewiesene Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Gleichzeitig sind 363 Infizierte wieder genesen.

Dadurch ist die Zahl der akuten Corona-Fälle um 154 auf 3244 gesunken – das ist der niedrigste Wert seit dem 31. Januar. Die 3244 Fälle sind 154 weniger als am Mittwoch und 555 weniger als vor einer Woche. Vor einem Monat, am 3. Februar, gab es in Waldeck-Frankenberg 3664 akute Corona-Fälle, also 420 mehr als aktuell.

Allerdings ist die Zahl der Corona-Patienten in den Krankenhäusern seit Mittwoch um vier auf 54 gestiegen. Drei von ihnen liegen auf der Intensivstation (+1). Laut Landkreis gibt es keinen neuen Todesfall im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion; bisher waren sind kreisweit 187 Menschen nachgewiesen an oder mit Corona gestorben.

Akute Corona-Fälle in Waldeck-Frankenberg

Wie sich die 3244 akuten Fälle von Donnerstag in Waldeck-Frankenberg auf die 22 Städte und Gemeinden im Landkreis verteilen, zeigt die Übersicht (in Klammern der Vergleich zum Vortag):

Auch interessant

Kommentare