1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck

Corona in Waldeck-Frankenberg: Inzidenz steigt, akute Fälle sinken

Erstellt:

Von: Jörg Paulus

Kommentare

Corona-Test
Symbolbild Corona-Test © Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Der Anstieg der Corona-Neuinfektionen in Waldeck-Frankenberg hat wieder etwas angezogen. Doch es gibt auch positive Nachrichten.

Waldeck-Frankenberg – Der Landkreis berichtete am Donnerstag (10.03.2022) von 333 nachgewiesenen Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Waldeck-Frankenberg im Vergleich zum Vortag. Das sind mehr als an den ersten drei Tagen dieser Woche zusammen (265). Die 7-Tage-Inzidenz ist seit Mittwoch von 1033 auf 1112 gestiegen. Vor einer Woche lag sie bei 897.

Doch es gibt auch positive Nachrichten im Lagebild von Donnerstag: Dank 512 neuer Genesener ist die Zahl der akuten Corona-Fälle im Landkreis abzüglich der 333 Neuinfektionen um 179 auf 3148 gesunken. Das ist der niedrigste Wert seit dem 30. Januar. Weiterhin 53 Corona-Patienten werden stationär im Krankenhaus behandelt, nur noch zwei auf der Intensivstation (-1). Einen neuen Corona-Todesfall gibt es nicht (bisher 188).

Akute Corona-Fälle in Waldeck-Frankenberg

Wie sich die 3148 akuten Corona-Fälle von Donnerstag in Waldeck-Frankenberg auf die 22 Städte und Gemeinden im Landkreis verteilen, zeigt die Übersicht (in Klammern der Vergleich zum Vortag):

Auch interessant

Kommentare