1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck

Corona in Waldeck-Frankenberg: Inzidenz steigt auf Rekordwert

Erstellt:

Von: Jörg Paulus

Kommentare

Positiver Schnelltest
Symbolbild Corona-Test © Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Die Corona-Infektionszahlen in Waldeck-Frankenberg steigen weiter an. Die Inzidenz kletterte auf einen neuen Rekordwert. Doch es gibt auch positive Nachrichten im aktuellen Lagebild.

Waldeck-Frankenberg – Mit 1537 hat die 7-Tage-Inzidenz in Waldeck-Frankenberg am Freitag (18.03.2022) einen neuen Höchstwert im Laufe der nun schon zwei Jahre andauernden Pandemie erreicht. Am Donnerstag lag die Inzidenz noch bei 1428, vor einer Woche bei 1076. Hessenweit lag die Inzidenz am Freitag bei 1256.

Der Landkreis berichtete in seinem Lagebild am Freitag von 574 nachgewiesenen Neuinfektionen mit dem Coronavirus seit Donnerstag. Auf der Gegenseite gab es 459 neue Genesene, sodass die Zahl der akuten Corona-Fälle im Ergebnis um 115 auf 4095 gestiegen ist; so viele waren es seit dem 20. Februar nicht mehr.

Immerhin ist die Zahl der Corona-Patienten in den Krankenhäusern im Landkreis weiter gesunken: von 47 auf 45. Am Dienstag waren es noch 56. Nur noch ein Patient (-1) wird wegen Corona auf der Intensivstation behandelt. Den letzten bestätigten Todesfall im Zusammenhang mit Corona hatte der Landkreis am 8. März gemeldet. Bisher sind in Waldeck-Frankenberg 188 Menschen nachgewiesen an oder mit Corona gestorben.

Akute Corona-Fälle in Waldeck-Frankenberg

Wie sich die 4095 akuten Corona-Fälle vom Freitag in Waldeck-Frankenberg auf die 22 Städte und Gemeinden im Landkreis verteilen, zeigt die folgende Übersicht (in Klammern der Vergleich zum Vortag):

Auch interessant

Kommentare