1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck

Corona in Waldeck-Frankenberg: Inzidenz steigt über 1500

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jörg Paulus

Kommentare

Die Grafik des Landkreises zeigt die Corona-Lage in Waldeck-Frankenberg vom 4. Februar 2022.
Die Grafik des Landkreises zeigt die Corona-Lage in Waldeck-Frankenberg vom 4. Februar 2022. © Privat

Die Corona-Infektionszahlen in Waldeck-Frankenberg sind von Donnerstag auf Freitag so stark gestiegen wie bisher an keinem anderen Tag in nun fast zwei Jahren Pandemie.

Waldeck-Frankenberg – Der Landkreis berichtete im Lagebild am Freitag (04.02.2022) von 752 nachgewiesenen Neuinfektionen mit dem Coronavirus seit Donnerstag. Die 7-Tage-Inzidenz ist von 1234 auf 1508 gestiegen. Beides sind neue Höchstwerte. Das gilt auch für die akuten Fälle: Die Zahl Menschen in Waldeck-Frankenberg, die aktuell mit Corona infiziert sind, ist seit Donnerstag von 3664 auf 4140 gestiegen.

Der Anstieg der akuten Corona-Fälle um 476 ergibt sich aus der Differenz zwischen den 752 Neuinfektionen und 275 neuen Genesenen seit Donnerstag sowie einem neuen Todesfall in Waldeck. Bisher sind 186 Menschen im Landkreis an oder mit Corona gestorben. Wie am Donnerstag liegen 29 Corona-Patienten im Krankenhaus, fünf von ihnen auf der Intensivstation.

Das sagt der Landkreis

Laut Kreisverwaltung spiegele sich im Landkreis der bundesweite Trend wider: „Die Steigerung der Zahlen ist nicht auf konkrete Hotspots zurückzuführen“, heißt es auf unsere Anfrage. „Das Infektionsgeschehen verteilt sich weiterhin diffus im gesamten Landkreis – sowohl im öffentlichen als auch im privaten Bereich, im Zusammenhang mit Einrichtungen wie Kitas oder Schulen oder im beruflichen Kontext“, lautet die Antwort, die der Landkreis so auch schon Anfang der vergangenen Woche gegeben hatte.

In diesem Zusammenhang machte der Landkreis noch einmal auf sein Impfangebot aufmerksam: In den vier Mini-Impfzentren in Korbach, Frankenberg, Bad Wildungen und Bad Arolsen werde weiterhin ohne Terminvereinbarung geimpft; derzeit ausschließlich der Impfstoff von Biontech (Moderna nur nach vorheriger Terminvereinbarung in Korbach). Weitere Infos und Öffnungszeiten gibt es online auf der Seite landkreis-waldeck-frankenberg.de/impfen.

„Die Impfung ist ein wichtiges und wirksames Mittel gegen die Verbreitung der Pandemie. Sie kann zwar nicht unbedingt eine Ansteckung mit dem Virus verhindern, jedoch schwere Verläufe, die bis zum Tod führen können“, betont die Kreisverwaltung.

Vergleich zur Vorwoche und zum Vormonat

Vor einer Woche waren die Infektionszahlen in Waldeck-Frankenberg noch deutlich niedriger: Am Freitag (28.01.2022) lag die Inzidenz bei 1038, es gab 172 Neuinfektionen im Vergleich zum Vortag und es waren 2664 Menschen im Landkreis akut mit Corona infiziert. An dem Tag lagen 21 Corona-Patienten im Krankenhaus.

Noch deutlicher sieht man den Anstieg der vergangenen Wochen im Vergleich mit den Zahlen von vor einem Monat: Am 4. Januar gab es im Landkreis eine 7-Tage-Inzidenz von 151 sowie 475 akute Fälle. Seitdem sind die Infektionszahlen bis auf leichte Rückgänge an wenigen Tagen kontinuierlich gestiegen.

Akute Corona-Fälle in Waldeck-Frankenberg

Wie sich die 4140 akuten Corona-Fälle in Waldeck-Frankenberg vom Freitag auf die 22 Städte und Gemeinden im Landkreis verteilen, zeigt die folgende Übersicht (in Klammern der Vergleich zum Vortag):

Auch interessant

Kommentare