Landkreis wendet Eskalationskonzept nicht an

Corona in Waldeck-Frankenberg: Inzidenz über 35, aber keine neuen Regeln

Coronatestzentrum
+
Symbolbild Coronatest

Die Corona-Inzidenz in Waldeck-Frankenberg ist am Montag, 23. August 2021, auf 39,0 gestiegen und damit über den untersten Grenzwert von 35 des hessischen Eskalationskonzeptes. Trotzdem hat der Landkreis keine neuen Einschränkungen beschlossen.

Waldeck-Frankenberg – Nach dem Eskalationskonzept des Landes Hessen sind ab dem nächsten Tag nach Überschreiten der Inzidenz 35 eigentlich strengere Corona-Regeln vorgesehen. Dazu zählt zum Beispiel, dass man in Lokalen, bei Zusammenkünften in geschlossenen Räumen und beim Frisör einen Negativnachweis braucht, also geimpft, genesen oder getestet sein muss.

„Wir würden damit die Menschen einschränken, die sich an die Vorschriften halten und sich haben impfen lassen“, begründete der Erste Kreisbeigeordnete Karl-Friedrich Frese am Montag im Gespräch mit unserer Zeitung den Verzicht auf eine Allgemeinverfügung mit strengeren Regeln. „Und es bekämen die den Schaden ab, die schon am meisten betroffen waren: die Gastronomie und der Tourismus.“ Zudem sei es schwierig, die Einhaltung der neuen Vorschriften zu überwachen.

Es sei „eine durchaus gewagte Vorgehensweise“ des Landkreises, gestand Frese ein. „Wir sehen es aber so, dass wir die Freiheit dazu haben.“ Im Eskalationskonzept des Landes stehe schließlich, dass nicht allein die Inzidenz für die Gesamtabwägung maßgeblich sei, sondern auch andere Größen wie die Impfquote, der Anteil der Positiv-Tests, der Reproduktionswert R, der Anteil neuer Varianten und die Zahl der Corona-Patienten in Krankenhäusern. „Und da sind wir im grünen Bereich“, sagte Frese. „Deshalb wollen wir auf eine neue Allgemeinverfügung verzichten.“

Stattdessen werde der Landkreis nun mit Kontrollen vor Ort „sehr konsequent überwachen“, ob sich die Infizierten und ihre Kontaktpersonen an die Quarantäne halten und zuhause bleiben. „Wir werden nicht zögern, Verstöße mit Bußgeld zu ahnden.“ Und der Landkreis werde an den kommenden Tagen beobachten, wie sich die Zahlen entwickeln und die Lage dann Ende der Woche, spätestens Anfang nächster Woche neu bewerten.

Die Corona-Zahlen in Waldeck-Frankenberg

Die Corona-Inzidenz in Waldeck-Frankenberg lag am Montag, 23. August 2021, bei 39. Am Vortag war der offizielle RKI-Wert 26,9, was aber, wie berichtet, an einem Übermittlungsfehler lag. Eigentlich war die Inzidenz am Sonntag 38,4.

Am Montag gab es im Vergleich zum Vortag fünf neue Corona-Fälle im Landkreis, die Zahl der akuten Fälle ist auf 91 gestiegen. Zwei Corona-Patienten werden derzeit im Krankenhaus behandelt (-1), einer von ihnen auf der Intensivstation (-1). Einen neuen Todesfall im Zusammenhang mit Corona gibt es nicht (bisher 160).

Infektionen in den Städten und Gemeinden

Wie sich die 91 akuten Corona-Fälle vom Montag auf die 22 Städte und Gemeinden in Waldeck-Frankenberg verteilen, zeigt die Übersicht (in Klammern der Vergleich zum Vortag):

  • Allendorf 12 (+0)
  • Bad Arolsen 14 (+0)
  • Bad Wildungen 12 (+0)
  • Battenberg 1 (+0)
  • Bromskirchen 2 (+0)
  • Burgwald 3 (+0)
  • Diemelsee 0 (+0)
  • Diemelstadt 2 (+0)
  • Edertal 0 (+0)
  • Frankenau 1 (+0)
  • Frankenberg 8 (+1)
  • Gemünden 5 (+2)
  • Haina 1 (+0)
  • Hatzfeld 0 (+0)
  • Korbach 14 (+1)
  • Lichtenfels 3 (+0)
  • Rosenthal 2 (+0)
  • Twistetal 3 (+1)
  • Vöhl 0 (+0)
  • Volkmarsen 6 (+0)
  • Waldeck 2 (+0)
  • Willingen 0 (+0)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.