1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck

Corona in Waldeck-Frankenberg: Mehr Infektionen, weniger Patienten

Erstellt:

Von: Jörg Paulus

Kommentare

Corona-Schnelltests
Symbolbild © Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg hat kurz vor Weihnachten leicht steigende Infektionszahlen gemeldet. Es gibt aber weniger Corona-Patienten in den Krankenhäusern.

Waldeck-Frankenberg – Die 7-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen in Waldeck-Frankenberg ist am Freitag, 23. Dezember 2022, auf 214 gestiegen und damit erstmals seit zehn Tagen wieder über 200. Das hat der Landkreis in seinem Lagebild berichtet.

Zum Vergleich: Am 23. Dezember vor einem Jahr lag die Corona-Inzidenz im Landkreis bei 237, vor zwei Jahren bei 366. Im Jahr 2020 gab es Ende Dezember erst die ersten Corona-Impfungen, deshalb galten damals für Weihnachten noch strenge Kontaktbeschränkungen. Auch 2021 konnte Weihnachten noch nicht so unbeschwert gefeiert werden wie jetzt.

Aktuell liegen 43 Menschen in Waldeck-Frankenberg mit oder wegen Corona im Krankenhaus. Das sind vier weniger als vor einer Woche. Am 23. Dezember 2021 waren es 27 Corona-Patienten, 2020 sogar 117, davon 21 auf der Intensivstation. Einen neuen bestätigten Todesfall im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gibt es nicht (bisher 216).

Da die Verwaltungsstellen des Landkreises Waldeck-Frankenberg vom 27. bis 30. Dezember geschlossen sind, wird die Kreisverwaltung in dieser Zeit auch kein Corona-Lagebild veröffentlichen. Das nächste Lagebild werde es am Dienstag, 3. Januar 2023, geben.

Auch interessant

Kommentare