1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck

Corona in Waldeck-Frankenberg: Mehr Patienten im Krankenhaus

Erstellt:

Von: Jörg Paulus

Kommentare

Coronavirus - Intensivstation
Symbolbild © Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Bei der Corona-Lage in Waldeck-Frankenberg ist weiterhin keine Trendwende zu erkennen. Die Zahlen steigen weiter.

Waldeck-Frankenberg – Der Landkreis Waldeck-Frankenberg meldete am Mittwoch (10.11.2021) 35 nachgewiesene Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Vergleich zum Montag. Weil seitdem auch 15 Menschen, die schon infiziert waren, wieder genesen sind, ist die Zahl der akuten Fälle im Ergebnis um 20 auf 325 gestiegen. Das ist der höchste Stand seit dem 30. Mai 2021 (343). Die 7-Tage-Inzidenz ist seit Montag von 119 auf 106 gesunken.

Aktuell werden kreisweit neun Corona-Patienten im Krankenhaus behandelt, das sind vier mehr als am Montag, aber einer weniger als vor einer Woche. Zwei von ihnen werden auf der Intensivstation behandelt; am Montag war es keiner. Laut Landkreis gibt es keinen neuen Todesfall im Zusammenhang mit Corona. Bisher sind im Laufe der Pandemie 164 Menschen in Waldeck-Frankenberg an oder mit Corona gestorben.

Akute Corona-Fälle in Waldeck-Frankenberg

Wie sich die 325 akuten Corona-Fälle vom Mittwoch auf die 22 Städte und Gemeinden im Landkreis verteilen, zeigt die Übersicht (in Klammern der Vergleich zum Montag):

Auch interessant

Kommentare