1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck

Corona in Waldeck-Frankenberg: Niedrigste Inzidenz in Hessen

Erstellt:

Von: Jörg Paulus

Kommentare

Corona-Test
Flüssigkeit wird auf einen Antigen-Schnelltest gegeben. © Fernando Gutierrez-Juarez/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Waldeck-Frankenberg hat aktuell die niedrigste Corona-Inzidenz aller Landkreise in Hessen. Allerdings ist die Zahl der Patienten deutlich gestiegen.

Waldeck-Frankenberg – Die 7-Tage-Inzidenz für die Corona-Neuinfektionen in Waldeck-Frankenberg lag am Dienstag, 27. September, bei 243, berichtete die Kreisverwaltung in ihrem Lagebild, das dienstags und freitags erscheint. Trotz des relativ niedrigen Wertes im Vergleich mit anderen Landkreisen ist die Tendenz allerdings auch in Waldeck-Frankenberg steigend: Am vergangenen Freitag war die Inzidenz im Landkreis noch 215.

Die höchste Inzidenz der Landkreise in Hessen hatte am Dienstag der Lahn-Dill-Kreis mit 677. Die 7-Tage-Inzidenz in Hessen lag am Dienstag bei 436, in Deutschland bei 334, berichtete das Robert-Koch-Institut.

In Waldeck-Frankenberg sind in den vergangenen Tagen einige Corona-Patienten ins Krankenhaus gekommen. Laut dem Lagebild der Kreisverwaltung wurden am Dienstag zwölf Menschen mit oder wegen Corona stationär behandelt; das sind sieben mehr als am vergangenen Freitag. Ein Patient liegt auf der Intensivstation. Einen neuen Todesfall im Zusammenhang mit Corona gibt es laut Landkreis nicht; bisher waren es 206.

Auch interessant

Kommentare