1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck

Corona: Landkreis Waldeck-Frankenberg meldet 658 neue Infektionen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lutz Benseler

Kommentare

10.12.2021, Sachsen, Dresden: Eine Mitarbeiterin im „Covidservicepoint Teamescape“ in der Dresdner Neustadt wertet in einer Gefängniszelle einen Corona-Schnelltest aus. Der Escape-Room, ein realitätsgetreu nachgebauter thematischer Raum, in dem sonst Spieler einer vorgeschriebenen Zeit Rätsel lösen müssen, wird derzeit für Antigen-Schnelltests genutzt.
Die Corona-Inzidenz im Landkreis Waldeck-Frankenberg ist wieder leicht gestiegen. (Symbolbild). © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Die Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen ist in Waldeck-Frankenberg wieder leicht gestiegen. Am Dienstag lag sie bei 998,5.

Waldeck-Frankenberg – Der Landkreis meldete am Dienstag zudem 658 nachgewiesene Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Vergleich zum Freitag, als das letzte Lagebild erschienen ist. Im gleichen Zeitraum gab es auch 477 neue Genesene. Im Ergebnis ist die Zahl der akuten Corona-Fälle um 181 auf 3157 gestiegen.

Die Zahl der Patienten, die mit oder wegen einer Corona-Infektion stationär in den Krankenhäusern in Waldeck-Frankenberg behandelt werden, ist von 30 auf 31 gestiegen. Davon befindet sich eine Person auf der Intensivstation. Weitere Todesfälle gab es nicht, die Zahl liegt unverändert bei 198.

Wie sich die 3157 akuten Corona-Fälle von Dienstag auf die 22 Städte und Gemeinden im Landkreis Waldeck-Frankenberg verteilen, zeigt die folgende Übersicht (in Klammern der Vergleich zum Freitag):

Auch interessant

Kommentare