1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck

Corona: Waldeck-Frankenberg hat weiter höchste Inzidenz in Hessen

Erstellt:

Von: Martina Biedenbach

Kommentare

Corona-Test Eine Mitarbeiterin im Friseurstudio Holger Knievel wertet einen Antigen-Schnelltest auf das Coronavirus aus. Im Unternehmen werden alle Mitarbeiter zwei mal in der Woche getestet. +++ dpa-Bildfunk +++
Corona-Tests: Sie sind zum Beispiel Pflicht vor einem Friseurbesuch. ©  Robert Michael/dpa

Waldeck-Frankenberg hatte auch das gesamte Pfingstwochenende über die höchste 7-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen in ganz Hessen.

Waldeck-Frankenberg – Die 7-Tage-Inzidenz stieg nach Angaben des Landkreises von Freitag (130) auf Samstag auf 133, am Sonntag auf 141,3, und sank am Montag, 24. Mai 2021, leicht auf 139,4.

Deutschlandweit lag der Landkreis am Pfingstmontag laut Robert-Koch-Institut mit diesem hohen Wert auf Platz 12 von 401 Landkreisen und kreisfreien Städten und damit noch höher als am Freitag mit Platz 18.

Der Landkreis meldete am Montag 402 aktuelle Infizierte (Sonntag 423, Samstag 397). Vier Neuinfektionen standen am Montag 25 wieder Genesene gegenüber.

Im Krankenhaus behandelt wurden 29 Coronapatienten (-1 zum Vortag), davon sechs auf einer Intensivstation (-1 zum Vortag). Am Samstag hatte der Landkreis einen weiteren Todesfall in Zusammenhang mit Corona mitgeteilt. Die Zahl der Todesfälle lag laut Mitteilung am Montag bei insgesamt 156 seit Beginn der Pandemie.

Die akuten Fälle in den Städten und Gemeinden

Wie sich die 402 akuten Corona-Fälle vom Pfingstmontag auf die 22 Städte und Gemeinden verteilen, zeigt die Übersicht (in Klammern der Vergleich zum Vortag):

Von Martina Biedenbach

Auch interessant

Kommentare