Tourismus in der Pandemie

Willingen vorerst keine Corona-Modellregion

Tourismus geht auch in der Pandemie – nicht nur in der freien Natur: In einer Modellregion wollen Kreis und Willingen zeigen, was in Betrieben möglich ist.
+
Tourismus geht auch in der Pandemie – nicht nur in der freien Natur: In einer Modellregion wollten Kreis und Willingen zeigen, was in Betrieben möglich ist.

Willingen wird zunächst nicht Corona-Modellregion. Drei Kommunen in Hessen sind am Dienstagabend aus knapp 100 Bewerbern für erste Öffnungsschritte ausgewählt worden: Alsfeld, Baunatal und Dieburg.

Willingen – Das gaben Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und Gesundheitsminister Kai Klose (Grüne) in einer Pressekonferenz bekannt. Beworben hatte sich auch Willingen, unterstützt vom Landkreis.

In der Region im Upland sollte ein Modellprojekt „sicherer Urlaub“ entstehen, das auf drei Säulen beruht: Umfangreiches Testen, Registrieren sowie zuverlässige und schnelle IT-gestützte Kontaktnachverfolgung.

Bis zum 1. Mai sollen Alsfeld, Baunatal und Dieburg nun erst einmal Modellregionen für Hessen sein. Wenn sich die Erprobungen als erfolgreich erweisen, will das Land das Projekt erweitern. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.