Reverend in Ruhestand

Dankeschönfest für Seelsorger Lee Cosmas Ndeiy

+
So kennt man Lee Cosmas Ndeiy: Der Tansania-Freundeskreis des evangelisch-lutherischen Dekanats Biedenkopf lädt zu einem Dankeschön-Fest für den musikalischen Reverend ein.

Oberasphe. Viele Jahre war Reverend Lee Cosmas Ndeiy im Dekanat Biedenkopf für die Missions- und Ökumenearbeit zuständig. Ende 2014 ist der Reverend in den Ruhestand gegangen.

Der aus Tansania stammende Seelsorger - vielen bekannt auch als Leiter des Amani-Gospelchores - hat unermüdlich und voller Begeisterung immer wieder von seiner Heimat und dem lebendigen Glauben dort berichtet und für die Partnerschafts-Idee in Frauenhilfe-Gruppen, Kindergärten und Schulen geworben.

Auf Einladung des Tansania-Freundeskreises des Evangelisch-lutherischen Dekanats Biedenkopf wollen die Gläubigen, Freunde und Bekannten nun am Sonntag, 11. Januar, für ihn und mit ihm ein Dankeschön-Fest feiern.

Das Fest beginnt um 14 Uhr mit einem Gottesdienst in der evangelischen Kirche Oberasphe, den unter anderem die Kindergartenkinder mitgestalten werden.

Im Anschluss findet dann ein Empfang für Reverend Lee Cosmas Ndeiy im Dorfgemeinschaftshaus in Oberasphe statt. (nh/off)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.