Waldecker Spendenstern

Die Johanniter-Unfall-Hilfe bietet praktische Angebote für Geflüchtete in Mengeringhausen

In der Erstaufnahmeeinrichtung in Bad Arolsen-Mengeringhausen beschäftigen sich die Geflüchteten mit sinnvollen Arbeiten wie dem Bau von Hochbeeten und lernen nebenbei die Deutsche Sprache. Dafür setzt sich die Johanniter-Unfall-Hilfe dort ein.
+
In der Erstaufnahmeeinrichtung in Bad Arolsen-Mengeringhausen beschäftigen sich die Geflüchteten mit sinnvollen Arbeiten wie dem Bau von Hochbeeten und lernen nebenbei die Deutsche Sprache. Dafür setzt sich die Johanniter-Unfall-Hilfe dort ein.

Der Waldecker Spendenstern ist ein Projekt der Energie Waldeck-Frankenberg (EWF) und der WLZ und unterstützt sieben gemeinnützige Projekte im Waldecker Land. Heute mit dem Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Das Projekt der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. dient der Umgestaltung der Erstaufnahmeeinrichtung für Geflüchtete in Mengeringhausen und Integration ihrer Bewohner.

In der Erstaufnahmeeinrichtung für Geflüchtete in Bad Arolsen-Mengeringhausen handwerkert und gärtnert ein Mitarbeiter der Sozialbetreuung von der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. zusammen mit den Bewohnern. Die ehemalige Kaserne soll auf diese Weise in einen wohnlicheren Ort verwandelt werden und zugleich finden die Schutzsuchenden eine sinnvolle Betätigung, bei der sie Erfolgserlebnisse haben und zugleich die deutsche Sprache lernen, indem beispielsweise die deutschen Worte für die Werkzeuge und Arbeitsmaterialien vermittelt werden.

Dabei wurden bisher verschiedene Projekte umgesetzt oder sind in Planung. Zum Beispiel Sitzgelegenheiten für den Innenhof und Hochbeete aus Paletten, ein kleiner Obst- und Gemüsegarten sowie ein Sandkasten, ein Spielfeld für Schach und Dame im Freien, ein Spielfeld für Beachvolleyball, ein Insektenhotel und ein Boule-Platz.

Das gemeinsame Arbeiten an den Bauvorhaben stärkt das Zusammengehörigkeitsgefühl der Bewohner und beugt Konflikten innerhalb der Einrichtung vor, darüber hinaus stärken die sichtbaren Erfolge der eigenen Tätigkeiten das Selbstwertgefühl. Es ist denkbar, dass diese Tätigkeiten auch gemeinsam mit Einheimischen bewerkstelligt werden, sobald die Corona-Lage dies wieder erlauben sollte, sodass auch der Kontakt zu den Ortsansässigen gestärkt wird.

Oft fehlt es bei der Umsetzung der Bauvorhaben am Nötigsten, sodass die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. dringend auf Spenden, gerne auch in Sachform, angewiesen ist. Gartengeräte wie Spitzhacke, Spaten, Schubkarren, Handschuhe fehlen ebenso wie Blumenerde, Holz und Spielsand. Darüber hinaus werden Schrauben und Nägel sowie Hammer und Zangen in allen Größen benötigt.

Der Spendenstern unterwegs

Mehr Informationen zum Projekt des Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. gibt es am Samstag, 16. Oktober 2021, ab 9 Uhr auf dem Wochenmarkt in Bad Arolsen.

Zum Waldecker Spendenstern

Der Waldecker Spendenstern ist ein Projekt der Energie Waldeck-Frankenberg (EWF) und der WLZ und unterstützt sieben gemeinnützige Projekte im Waldecker Land. Diese werden aktuell in der Heimatzeitung und in den jeweiligen Gemeinden vorgestellt.

Spenden und gewinnen

Mitmachen lohnt sich, denn jede Spende am Infostand berechtigt zur Teilnahme am Gewinnspiel. Wer die Projekte über das unten angegebene Spendenkonto unterstützt, kann bei Abgabe des Spendenbelegs ebenfalls gewinnen. Hierzu einfach Spendenbeleg per Mail an spendenstern@wlz-online.de. Es winken tolle Preise wie beispielsweise ein Stromgutschein der EWF.

Kontakt und Spendenkonto

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Fritz-Monka-Straße 5-7, 34454 Bad Arolsen
Mahzuni.Yavuzoglu@johanniter.de
Spendenkonto: IBAN: DE 71 3702 0500 0004 3074 00
Verwendungszweck: Spende Handwerksprojekte HEAE Bad Arolsen

Unterstützung für die DLRG

Der Waldecker Spendenstern hat bereits Gutes getan in Form der vielen bunten Steine, die in den letzten Monaten abgegeben wurden. Jeder Stein steht für eine Spende an die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Kreisverband Waldeck-Frankenberg e.V. Bemalte Steine können auch weiterhin abgegeben werden, entweder direkt am Spendenstern-Stand oder an der WLZ-Geschäftsstelle in der Lengefelder Straße 6 in Korbach.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.