Unterricht mit vielen Extras

Pflegeausbildung im Krankenhaus Bad Arolsen hat Perspektive

Die Blutdruckmessung gehört zu den Grundlagen der Pflegeausbildung.
+
Die Blutdruckmessung gehört zu den Grundlagen der Pflegeausbildung.

Mit dieser Ausbildung lernt man fürs Leben: Die Akademie für Bildung in Bad Arolsen bietet jährlich 20 Ausbildungsplätze für das Krankenhaus Bad Arolsen an.

Neben dem theoretischen Unterricht in Bad Arolsen gibt es die praktische Ausbildung unter anderem im Krankenhaus Bad Arolsen, im Helenenheim, Ars Vivendi in Bad Arolsen, Haus Phönix in Wolfhagen, am Klinikum Kassel, in der Psychiatrie Marsberg und im ambulanten Bereich.

Der theoretische und praktische Unterricht wird durch zahlreiche Extras ergänzt: Projektphasen und Besichtigungen unterschiedlicher Einrichtungen geben einen Einblick in pflegerische Settings. Zum Beispiel werden bei einem Projekt zur Gesundheitsförderung die Auszubildenden für die eigene Gesunderhaltung sensibilisiert und alle zwei Jahre leiten die Oberkursschüler eine ganze Station in Eigenregie.

Nach der dreijährigen Ausbildung in der Pflege aller Altersgruppen eröffnen sich sehr gute Chancen zur Übernahme und vielfältige berufliche Perspektiven. Auch besteht parallel zur Ausbildung die Möglichkeit eines dualen Bachelor-Studiums „Therapie- und Pflegewissenschaften“. Für die Ausbildung ab 1. Oktober 2021 im Krankenhaus Bad Arolsen sind noch Plätze zu vergeben.

Weitere Infos

Schulleiterin Barbara Streitbürger, Tel. 05691-800387, barbara.streitbuerger@gnh.ne

www.gnh.net/ausbildung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.