Diese Woche keine neuen Wohncontainer in den Kreis

Er steht schon: An der Ederberglandhalle in Frankenberg wurde vergangene Woche einer von zehn Container, die die Stadt bestellt hat, bereits aufgestellt. Foto:  Hoffmeister

Waldeck-Frankenberg. In dieser Woche kommen keine weiteren Wohncontainer zur Unterbringung von Flüchtlingen nach Waldeck-Frankenberg. Bislang sind erst 23 der 86 in Litauen bestellten mobilen Wohnheimen da.

Wie bekannt, werden die Container für bis zu zehn Personen aus Litauen über Polen in den Landkreis geliefert. Da in Polen am Mittwoch Feiertag ist, „passiert diese Woche definitiv nichts“, sagte Volkmarsens Bürgermeister Hartmut Linnekugel, der die Transporte koordiniert.

Die nächsten Container sollen am Sonntagabend in Stettin starten und am Montag und Dienstag im Landkreis ankommen. Wo sie aufgestellt werden, werde unter den Bürgermeistern noch besprochen, vermutlich in der Stadt Frankenberg und erstmals im Waldecker Land, sagte Linnekugel.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.