Deutsche Spitzensportler sind am Start

+
Lokalmatador: Auch Nils Kollmar vom TSV Frankenberg ist bei der Werfergala am Sonntag am Start.

Frankenberg. Am kommenden Sonntag, 20. Mai, findet im Frankenberger Ederstadion die nun schon 12. Auflage der FingerHaus-Werfergala statt.

Dann trifft sich die Wurf-elite mit vielen Athleten aus dem Bundeskader in Frankenberg. Dabei werden im Diskuswerfen und im Kugelstoßen knapp 60 Athleten an den Start gehen, darunter die beiden Lokalmatadore Nils Kollmar (Diskuswurf der Männer) und Isabel Cramer (Diskuswurf U18 der weiblichen Jugend) vom TSV Frankenberg.

Die Werfergala ist seit Jahren immer einer der Höhepunkte der jährlichen Sportwettkämpfe im Landkreis. Bei der Veranstaltung sind wieder die deutschen Spitzenwerfer am Start. Die Wettkämpfe beginnen am Pfingstsonntag um 10.45 Uhr und dauern bis etwa 16 Uhr. Der Eintritt ist frei. Für die Organisation ist das Wurfteam des TSV Frankenberg unter der Regie von Michael Kollmar zuständig.

Hohe Erwartungen an alle Sportler

In Frankenberg sind vor allem die Kugelstoßwettbewerbe stark besetzt. Mit den Sindelfingern Tobias Dahm und Simon Bayer sind zwei Athleten dabei, die sich in Richtung 20-Meter-Marke orientieren; bei den Frauen will U20-Weltmeisterin Alina Kenzel vom VfL Waiblingen nach stabilen Wettkämpfen um 17,70 Meter den nächsten Schritt machen.

Ebenfalls mit Erfolgen aus den Jugendklassen kommen die U20-Europameisterin sowie die U18-Weltmeisterin im Kugelstoßen, Julia Ritter vom TV Wattenscheid und Selina Dantzler vom LG Stadtwerke München – beide treten im Kugelstoßen und Diskuswurf an. Von den hessischen Teilnehmern dürfte Janis Hammel vom TV Gelnhausen im U18-Kugelstoßen eine gute Rolle spielen, Tobias Kretzschmar vom LAZ Gießen ist im Männer-Wettbewerb dabei. Im Diskuswerfen der Frauen steht die ehemalige deutsche Meisterin Sabine Rumpf vom LSG Goldener Grund in der Meldeliste.

Bundestrainer sind begeistert

Download

PDF der Sonderseite Werfergala in Frankenberg

Die hessischen Landeskader in Kugel und Diskus sind in Frankenberg komplett am Start, darunter Janis Hammel (TV Gelnhausen, Deutscher Winterwurfmeister 2018), Isabel Cramer (TSV Frankenberg, Viertplatzierte der Deutschen Winterwurfmeisterschaften 2018) und Lara Herdner (LG Eintracht Frankfurt), die letztjährige Vierte der Deutschen Jugendmeisterschaften.

Das Spezialmeeting in Frankenberg hat sich in den vergangenen Jahren unter den Elitewerfern einen sehr guten Ruf erworben. Auch die Bundestrainer konnten sich schon wiederholt von der Güte des Wettkampfs, der Wettkampfstätten und auch von der guten Organisation der Veranstaltung überzeugen. (mjx)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.