Ölfilm wies die Spur zu einem vermutlich gestohlenen Motorrad

DLRG-Taucher bergen Suzuki-Motorrad aus dem Twistesee

DLRG-Taucher bergen ein im Twistesee versenktes Motorrad.
+
Die DLRG-Taucher Ulf Stracke aus Bad Arolsen und Martin Reitz aus Hofgeismar und Mitarbeiter des Bad Arolser Betriebshofes bergen gemeinsam ein im Twistesee versenktes Suzuki-Motorrad.

DLRG-Taucher haben am Donnerstagnachmittag zusammen mit Mitarbeitern des städtischen Betriebshofes ein Suzuki-Motorrad aus dem Twistesee geborgen, das seit Sonntag kontinuierlich kleine Mengen Treibstoff aus seinem Tank ins Wasser abgegeben hatte.

Bad Arolsen-Wetterburg - Durch den Ölfilm waren Spaziergänger aufmerksam geworden und hatten die Leitstelle informiert. Die Arolser Feuerwehren rückten aus und setzen Ölsperren am Ausgang des Twiste-Vorstaus und am Eingang zum Twistesee.

Weil zu diesem Zeitpunkt nicht sicher war, wieviel Öl aus welcher Quelle in den See ausgetreten war, ließ Stadtbrandinspektor Karl-Heinz Meyer weitere Ölsperren-Bauteile von den Feuerwehren aus Korbach, Bad Wildungen und Frankenberg an den See liefern, sodass eine dritte, rund 280 Meter lange Ölsperre quer über den See gespannt werden konnte.

Untere Wasserbehörde ermittelt

Anfang der Woche gelang es dann dem DLRG-Taucher Ulf Stracke, unterhalb der Fußgängerbrücke am Vorstau ein im Schlick versunkenes Motorrad zu orten. Das Fahrzeug musste dort schon länger gelegen haben, wie die Menge des umgebenden Morastes verriet.

Deshalb wurde für den Donnerstagnachmittag ein größerer Bergungseinsatz geplant. DLRG-Vorsitzender Stracke bat seinen Tauch-Kollegen Martin Reitz aus Hofgeismar sowie weitere DLRG-Mitglieder um seine Mithilfe. Mit einem Bagger rückten Mitarbeiter des städtischen Bauhofes an. Außerdem waren Mitarbeiter der Unteren Wasserbehörde beim Landkreis vor Ort. Die Einsatzleitung hatte wieder Stadtbrandinspektor Karl-Heinz Meyer.

Mit Stahlseilen und Schwerlastgurten

Um den Morast rund um das Motorrad zu seitigen hatte Stracke einen Klappspaten mitgebracht, mit dem er sich in etwa vier Metern Tiefe durch den Schlick wühlte. Sobald der Lenker frei zugänglich war, befestigte Martin Reitz einen mit Luft aufblasbaren Hebesack an dem Gestänge. Der Auftrieb erledigte den Rest.

Doch damit war die Bergung noch nicht abgeschlossen. Mit Stahlseilen und Schwerlastgurten wurde das sperrige Motorrad an der Baggerschaufel befestigt und dann Stück für Stück auf den Radweg gehievt.

Wahrscheinlich gestohlen und dann versenkt

Oben angekommen wurde deutlich, dass es sich um ein rot-weiß lackierte Suzuki-Motorrad RGT 500 mit Korbacher Kennzeichen handelte. Die Maschine war wahrscheinlich gestohlen und dann im See versenkt worden.

Das Motorrad wurde von den Mitarbeitern des städtischen Bauhofes bei der Polizeistation in der Uplandstraße abgeliefert. Von dort werden nun die weiteren Ermittlungen geführt. Es geht um Diebstahl und wassergefährdende Umweltverschmutzung. Schließlich handelt es sich beim Twisteee-Vorstau um ein Naturschutzgebiet.

Suzuki-Motorrad aus dem Twistesee geborgen

DLRG-Taucher bergen ein im Twistesee versenktes Motorrad.
Die DLRG-Taucher Ulf Stracke aus Bad Arolsen und Martin Reitz aus Hofgeismar und Mitarbeiter des Bad Arolser Betriebshofes bergen gemeinsam ein im Twistesee versenktes Suzuki-Motorrad.  © Elmar Schulten
DLRG-Taucher bergen ein im Twistesee versenktes Motorrad.
Die DLRG-Taucher Ulf Stracke aus Bad Arolsen und Martin Reitz aus Hofgeismar und Mitarbeiter des Bad Arolser Betriebshofes bergen gemeinsam ein im Twistesee versenktes Suzuki-Motorrad.  © Elmar Schulten
DLRG-Taucher bergen ein im Twistesee versenktes Motorrad.
Die DLRG-Taucher Ulf Stracke aus Bad Arolsen und Martin Reitz aus Hofgeismar und Mitarbeiter des Bad Arolser Betriebshofes bergen gemeinsam ein im Twistesee versenktes Suzuki-Motorrad.  © Elmar Schulten
DLRG-Taucher bergen ein im Twistesee versenktes Motorrad.
Die DLRG-Taucher Ulf Stracke aus Bad Arolsen und Martin Reitz aus Hofgeismar und Mitarbeiter des Bad Arolser Betriebshofes bergen gemeinsam ein im Twistesee versenktes Suzuki-Motorrad.  © Elmar Schulten
DLRG-Taucher bergen ein im Twistesee versenktes Motorrad.
Die DLRG-Taucher Ulf Stracke aus Bad Arolsen und Martin Reitz aus Hofgeismar und Mitarbeiter des Bad Arolser Betriebshofes bergen gemeinsam ein im Twistesee versenktes Suzuki-Motorrad.  © Elmar Schulten
DLRG-Taucher bergen ein im Twistesee versenktes Motorrad.
Die DLRG-Taucher Ulf Stracke aus Bad Arolsen und Martin Reitz aus Hofgeismar und Mitarbeiter des Bad Arolser Betriebshofes bergen gemeinsam ein im Twistesee versenktes Suzuki-Motorrad.  © Elmar Schulten
DLRG-Taucher bergen ein im Twistesee versenktes Motorrad.
Die DLRG-Taucher Ulf Stracke aus Bad Arolsen und Martin Reitz aus Hofgeismar und Mitarbeiter des Bad Arolser Betriebshofes bergen gemeinsam ein im Twistesee versenktes Suzuki-Motorrad.  © Elmar Schulten
DLRG-Taucher bergen ein im Twistesee versenktes Motorrad.
Die DLRG-Taucher Ulf Stracke aus Bad Arolsen und Martin Reitz aus Hofgeismar und Mitarbeiter des Bad Arolser Betriebshofes bergen gemeinsam ein im Twistesee versenktes Suzuki-Motorrad.  © Elmar Schulten
DLRG-Taucher bergen ein im Twistesee versenktes Motorrad.
Die DLRG-Taucher Ulf Stracke aus Bad Arolsen und Martin Reitz aus Hofgeismar und Mitarbeiter des Bad Arolser Betriebshofes bergen gemeinsam ein im Twistesee versenktes Suzuki-Motorrad.  © Elmar Schulten
DLRG-Taucher bergen ein im Twistesee versenktes Motorrad.
Die DLRG-Taucher Ulf Stracke aus Bad Arolsen und Martin Reitz aus Hofgeismar und Mitarbeiter des Bad Arolser Betriebshofes bergen gemeinsam ein im Twistesee versenktes Suzuki-Motorrad.  © Elmar Schulten
DLRG-Taucher bergen ein im Twistesee versenktes Motorrad.
Die DLRG-Taucher Ulf Stracke aus Bad Arolsen und Martin Reitz aus Hofgeismar und Mitarbeiter des Bad Arolser Betriebshofes bergen gemeinsam ein im Twistesee versenktes Suzuki-Motorrad.  © Elmar Schulten
DLRG-Taucher bergen ein im Twistesee versenktes Motorrad.
Die DLRG-Taucher Ulf Stracke aus Bad Arolsen und Martin Reitz aus Hofgeismar und Mitarbeiter des Bad Arolser Betriebshofes bergen gemeinsam ein im Twistesee versenktes Suzuki-Motorrad.  © Elmar Schulten
DLRG-Taucher bergen ein im Twistesee versenktes Motorrad.
Die DLRG-Taucher Ulf Stracke aus Bad Arolsen und Martin Reitz aus Hofgeismar und Mitarbeiter des Bad Arolser Betriebshofes bergen gemeinsam ein im Twistesee versenktes Suzuki-Motorrad.  © Elmar Schulten
DLRG-Taucher bergen ein im Twistesee versenktes Motorrad.
Die DLRG-Taucher Ulf Stracke aus Bad Arolsen und Martin Reitz aus Hofgeismar und Mitarbeiter des Bad Arolser Betriebshofes bergen gemeinsam ein im Twistesee versenktes Suzuki-Motorrad.  © Elmar Schulten
DLRG-Taucher bergen ein im Twistesee versenktes Motorrad.
Die DLRG-Taucher Ulf Stracke aus Bad Arolsen und Martin Reitz aus Hofgeismar und Mitarbeiter des Bad Arolser Betriebshofes bergen gemeinsam ein im Twistesee versenktes Suzuki-Motorrad.  © Elmar Schulten
DLRG-Taucher bergen ein im Twistesee versenktes Motorrad.
Die DLRG-Taucher Ulf Stracke aus Bad Arolsen und Martin Reitz aus Hofgeismar und Mitarbeiter des Bad Arolser Betriebshofes bergen gemeinsam ein im Twistesee versenktes Suzuki-Motorrad.  © Elmar Schulten
DLRG-Taucher bergen ein im Twistesee versenktes Motorrad.
Die DLRG-Taucher Ulf Stracke aus Bad Arolsen und Martin Reitz aus Hofgeismar und Mitarbeiter des Bad Arolser Betriebshofes bergen gemeinsam ein im Twistesee versenktes Suzuki-Motorrad.  © Elmar Schulten
DLRG-Taucher bergen ein im Twistesee versenktes Motorrad.
Die DLRG-Taucher Ulf Stracke aus Bad Arolsen und Martin Reitz aus Hofgeismar und Mitarbeiter des Bad Arolser Betriebshofes bergen gemeinsam ein im Twistesee versenktes Suzuki-Motorrad.  © Elmar Schulten
DLRG-Taucher bergen ein im Twistesee versenktes Motorrad.
Die DLRG-Taucher Ulf Stracke aus Bad Arolsen und Martin Reitz aus Hofgeismar und Mitarbeiter des Bad Arolser Betriebshofes bergen gemeinsam ein im Twistesee versenktes Suzuki-Motorrad.  © Elmar Schulten
DLRG-Taucher bergen ein im Twistesee versenktes Motorrad.
Die DLRG-Taucher Ulf Stracke aus Bad Arolsen und Martin Reitz aus Hofgeismar und Mitarbeiter des Bad Arolser Betriebshofes bergen gemeinsam ein im Twistesee versenktes Suzuki-Motorrad.  © Elmar Schulten
DLRG-Taucher bergen ein im Twistesee versenktes Motorrad.
Die DLRG-Taucher Ulf Stracke aus Bad Arolsen und Martin Reitz aus Hofgeismar und Mitarbeiter des Bad Arolser Betriebshofes bergen gemeinsam ein im Twistesee versenktes Suzuki-Motorrad.  © Elmar Schulten
DLRG-Taucher bergen ein im Twistesee versenktes Motorrad.
Die DLRG-Taucher Ulf Stracke aus Bad Arolsen und Martin Reitz aus Hofgeismar und Mitarbeiter des Bad Arolser Betriebshofes bergen gemeinsam ein im Twistesee versenktes Suzuki-Motorrad.  © Elmar Schulten
DLRG-Taucher bergen ein im Twistesee versenktes Motorrad.
Die DLRG-Taucher Ulf Stracke aus Bad Arolsen und Martin Reitz aus Hofgeismar und Mitarbeiter des Bad Arolser Betriebshofes bergen gemeinsam ein im Twistesee versenktes Suzuki-Motorrad.  © Elmar Schulten
DLRG-Taucher bergen ein im Twistesee versenktes Motorrad.
Die DLRG-Taucher Ulf Stracke aus Bad Arolsen und Martin Reitz aus Hofgeismar und Mitarbeiter des Bad Arolser Betriebshofes bergen gemeinsam ein im Twistesee versenktes Suzuki-Motorrad.  © Elmar Schulten
DLRG-Taucher bergen ein im Twistesee versenktes Motorrad.
Die DLRG-Taucher Ulf Stracke aus Bad Arolsen und Martin Reitz aus Hofgeismar und Mitarbeiter des Bad Arolser Betriebshofes bergen gemeinsam ein im Twistesee versenktes Suzuki-Motorrad.  © Elmar Schulten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.