Im Alter selbstständig leben

+
Betreutes Wohnen: Ein modernes Gebäude mit zehn Wohnungen für ältere Menschen und Menschen mit Behinderung ist für 2,1 Millionen Euro in Allendorf/Eder entstanden.

Allendorf/Eder. Sieben Wohnungen sind bereits vergeben, die restlichen drei Einheiten mit Größen von 50 oder 100 Quadratmetern sollen bis Ende des Jahres vermietet sein:

Die zehn barrierefreien und rollstuhlgerechten Seniorenwohnungen im neuen DRK-Gebäudekomplex „Betreutes Wohnen“ im Hermann-Löns-Weg in Allendorf/Eder sind jetzt ihrer Bestimmung übergeben worden.

Die Räume sind hell und großzügig gestaltet, die Aussicht reicht weit ins Obere Edertal hinein. Zum Haus gehört auch ein möblierter, 45 Quadratmeter großer Seniorentreff. Der soll unter anderem von den DRK-Seniorenclubs in der Gemeinde Allendorf/Eder genutzt werden.

Auch der ambulante DRK-Pflegedienst Oberes Edertal im Erdgeschoss wurde in das Gebäude integriert. In Allendorf/Eder ist laut Karl-Friedrich Frese, Vorsitzender des DRK-Kreisverbandes, eine neue Wohnform für Menschen mit Behinderungen und für Menschen im fortgeschrittenen Alter entstanden, in dem sie lange selbstständig leben können.

16 Monate Bauzeit

Der Neubau ist den Bedürfnissen der älteren Menschen angepasst, die Optik des Gebäudes gut in die Gemeinde integriert worden,

Die Bauzeit des neuen DRK-Gebäudes „Betreutes Wohnen“ in Allendorf betrug nur 16 Monate, die Baukosten belaufen sich auf insgesamt 2,1 Millionen Euro. Das Grundstück im Wert von 285 000 Euro stellte die Gemeinde Allendorf zur Verfügung, zudem steuerte die Kommune einen Zuschuss in Höhe von 200 000 Euro bei.

Download

PDF der Sonderseite DRK-Seniorenwohnanlage

Die Restfinanzierung erfolgte durch Eigenkapital des DRK-Kreisverbandes Frankenberg sowie durch ein Darlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Die letzten Pflastersteine im Außenbereich sollen in den nächsten Wochen gesetzt werden, die noch fehlenden Anpflanzungen sollen im Herbst erfolgen. Die Besonderheit des Hauses: Es gibt keine Wohnungsbindung, in dem Gebäude kann jeder eine Wohnung anmieten. (mjx)

• Für Interssierte wird die Wohnanlage am Sonntag, 6. August, von 10 bis 13 Uhr für Besichtigungen geöffnet sein. Mietinteressenten können sich auch direkt an den DRK-Kreisverband wenden: Telefon 0 64 51/72 27 17, E-Mail droessler@drk-frankenberg.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.