Diemelstadt, Volkmarsen und Bad Arolsen organisieren Testzentren

DRK und Nordwaldecks Städte organisieren Corona-Schnelltests

Drei Männer und eine Frau stehen vor dem Dorfgemeinschaftshaus in Rhoden.
+
Bereit für den Corona-Schnelltest in Diemelstadt: DRK Verbandsführer Manuel Henkelmann, Bürgermeister Elmar Schröder, DRK Einsatzleiter Hartmut Keim und Silke Bracht vom Diemelstädter Bürgerservice freuen sich über gemeinsames Angebot.

Im Gemeinschaftshaus Rhoden in der Landstraße 28 bietet der DRK Kreisverband Waldeck-Frankenberg gemeinsam mit der Stadt Diemelstadt an jedem Mittwochnachmittag von 15 bis 19 Uhr das Angebot von Antigen-Schnelltests zum Nachweis einer Infektion mit SARS-COV-2 an.

Diemelstadt - Somit dient das Gemeinschaftshaus in den nächsten Monaten nicht nur als Bürgerservice der Stadt, sondern ist mittwochs, wenn die Verwaltung geschlossen bleibt, das Diemelstädter Testzentrum. In den Räumlichkeiten bekommen alle Einwohner des Landkreises über 14 Jahre die Möglichkeit, sich testen zu lassen. Der Test ist kostenlos, dauert etwa 30 Minuten und wird mit einem Zertifikat testiert. Mitzubringen sind der amtliche Lichtbildausweis sowie ein FFP2-Mund-Nase-Schutz.

Eine Anmeldung beim DRK ist nicht erforderlich, da zunächst die Resonanz abzuwarten bleibt. Ziel ist eine möglichst unbürokratische Abwicklung zu ermöglichen.

Die Aktion ist mit den Nordwaldecker Nachbarkommunen abgestimmt und wird an anderen Tagen ergänzt: So kann in Bad Arolsen im Bürgerhaus (Rathausstraße 3) freitags von 10 bis 17 Uhr und in Volkmarsen in der Nordhessenhalle (Schulstraße 11) sonntags von 10 bis 17 Uhr getestet werden.

„Die Zusammenarbeit mit dem DRK und den Nachbarkommunen bei dieser neuen Aufgabe ist zielführend. Nach einer Testphase werden wir sehen, ob das Angebot ausreicht, oder erweitert werden muss“, so Bürgermeister Elmar Schröder. Die Diemelstadt wolle gemeinsam mit DRK, Landkreis, Ärzten, Apothekern, Nachbarkommunen und sonstigen Akteuren alle Unterstützung aufbringen, die die Bürger in diesen schwierigen Zeiten benötigen.  red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.