Mit Harfe und Bläsern in den Advent

Duo Glissando und „BRASSination“ geben Konzerte im Dalwigksthaler Campfhof

Das Bläserquintett „BRASSination“ aus dem Sauerland spielt am 28. November im Marstall des Campfhofes in Dalwigksthal.
+
Das Bläserquintett „BRASSination“ aus dem Sauerland spielt am 28. November im Marstall des Campfhofes in Dalwigksthal.

Adventliche Konzerte in historischem Ambiente: Im Marstall des Hofes Campf in Dalwigksthal stimmen gleich zwei Konzerte auf die Advents- und Weihnachtszeit ein. Das Blechbläserquintett „BRASSination“ aus dem Sauerland spielt am Sonntag, 28. November, um 18 Uhr, und am Freitag, 3. Dezember, tritt um 18.30 Uhr das „Duo Glissando Stuttgart“ auf.

Lichtenfels-Dalwigksthal – „BRASSination“ setzt sich aus „Brass“ und „Faszination“ zusammen – das Quintett hat sich in den vergangenen zehn Jahren seines Bestehens mit seinen Auftritten und Interpretationen einen guten Namen gemacht und ist am 28. November in neuer Besetzung zu hören: Dominik Tepel (Trompete), Viktor Wiens (Trompete), Sebastian Gorges (Horn), Stefan Schulte (Posaune) und Jörg Harbeke (Tuba) spielen deutsche und internationale Adventslieder. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten. Eine Anmeldung unter alte-muehle-dalwigksthal ist nötig.

Auf sie folgt am Freitag, 3. Dezember, um 18.30 Uhr das „Duo Glissando Stuttgart“ mit Weihnachtsliedern. Hinter dem Duo stehen die Soloharfenistin der Stuttgarter Philharmoniker, Emilie Jaulmes, und der Posaunist Matthias Nassauer, der auch für die Moderation zuständig ist.

Nachdem die Französin Emilie Jaulmes und Matthias Nassauer einige Jahre bei den Stuttgarter Philharmonikern gemeinsam musiziert hatten, begannen sie 2007 auch als „Duo Glissando Stuttgart“ miteinander aufzutreten.

Emilie Jaulmes, Preisträgerin verschiedener Wettbewerbe, ist neben ihrer Stelle als Soloharfenistin auch als Aushilfe bei großen deutschen Rundfunkorchestern präsent, etwa dem Sinfonieorchester des Hessischen Rundfunks, dem SWR-Sinfonieorchester Stuttgart und dem Deutschen Symphonie Orchester Berlin.

Matthias Nassauer studierte Orchestermusik sowie Dirigieren, schloss außerdem das Staatsexamen für Schulmusik und Geschichte ab. Über zehn Jahre sammelte er Erfahrungen als Soloposaunist der Stuttgarter Philharmoniker, bevor er sich anderen Konzerttätigkeiten widmete – er übernahm etwa den Kammerchor Cantabile Gerlingen und leitete später das Städtische Kammerorchester Gerlingen. Er moderiert Konzerte, hält Vorträge und ist Gastdirigent. Der Eintritt für das Konzert am 3. Dezember kostet 16 (13) Euro.

Veranstaltet werden die Adventskonzerte im Marstall, Campfhof 2, von der Alten Mühle Dalwigksthal. Für beide Konzerte gilt die 2G-Regel. Vor dem Marstall gibt es keine Parkplätze, die Besucher werden gebeten, im Ort zu parken.

Der Erlös beider Konzerte fließt an die Kinderkrebshilfe Waldeck-Frankenberg.  

Karten für beide Konzerte gibt es unter alte-muehle-dalwigksthal.de, bei der Buchhandlung Jakobi in Frankenberg und der Buchhandlung Thalia in Korbach. (Von Marianne Dämmer)

Duo Glissando Stuttgart tritt am 3. Dezember mit Weihnachtsmusik auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.