Parkplätze und Ausflugsziele waren voll

Ansturm am Vatertag: Polizei riet im Radio von Ausflügen zum Edersee ab

Edersee. Am Vatertag waren viele Menschen am Edersee unterwegs.
+
Die Edertalsperre: Am Vatertag waren viele Menschen am Edersee unterwegs.

Der Edersee erlebte an Himmelfahrt bei Bilderbuchwetter einen Besucher-Ansturm. Die Polizei riet sogar im Radio von der Anreise ab.

Die Touristenziele rund um den Edersee wurden im Laufe des Tages immer voller, viele Menschen nutzten das schöne Wetter für einen Ausflug, etwa zum Wildtierpark, wo schon ab Mittag großer Andrang herrschte. 

Die großen Parkplätze in Hemfurth und Waldeck waren schon am Vormittag gut gefüllt, besonders viele Wohnmobile und Motorräder waren unterwegs. An den Zufahrtsstraßen bildeten sich Staus. 

Trotz der hohen Besucherzahlen hat die Polizei bei Kontrollen an den touristischen Hot-Spots keine gravierenden Verstöße gegen die Corona-Regeln festgestellt, teilte ein Polizeisprecher am Freitag auf Nachfrage mit. Als am Nachmittag verstärkter Andrang an der Edertalsperre beobachtet wurde, seien kurzfristig Warnmeldungen an den Rundfunk herausgegeben worden, dass sämtliche Parkmöglichkeiten erschöpft seien. 

Vereinzelt waren größere Personengruppen unterwegs. Die Besucher seien darauf hingewiesen worden. „Wir haben versucht, das kommunikativ zu lösen“, kommentierte der Polizeisprecher.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.