Edersee-Atlantis: Wenn Alt-Berich aus den Fluten steigt

Edersee-Atlantis: Wenn Alt-Berich aus den Fluten steigt

Edersee, 5. September 2016: Es sind Orte mit mystischer Ausstrahlung. Asel, Berich und Bringhausen liegen im Edersee begraben, sie sind das Edersee-Atlantis. In einem Video-Dreiteiler stellen wir die Orte, die manchmal auftauchen, vor. Hier: Alt-Berich. 1914 wurden die Dörfer nach dem Bau der Sperrmauer überschwemmt. Doch manchmal, meist im Spätsommer oder Herbst, wenn der Edersee viel Wasser verloren hat, tauchen sie wieder auf. Dann lockt das Edersee-Atlantis Tausende Menschen an. Zuletzt war das im Oktober 2015 der Fall, als unsere Aufnahmen für die drei kurzen Videos entstanden. Ob der Edersee auch in diesem Jahr so viel Wasser verlieren wird, so dass die Orte wieder auftauchen, ist derzeit noch nicht klar. Einige alte Mauern sind noch erhalten, viele Grundrisse sind an den Orten zu erkennen, sie sind die letzten Überbleibsel der Wohnhäuser, Stallungen und Scheunen.

Rubriklistenbild: © HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.