Passagiere blieben unverletzt

Eimelrod: Entlaufene Kühe zwingen Regionalzug zu Schnellbremsung

Symbolbild; Quelle: Bundespolizei
+
Entlaufene Kühe haben am Montagabend eine Regionalbahn auf der Strecke zwischen Korbach und Willingen zu einer Schnellbremsung gezwungen.

Entlaufene Kühe haben am Montagabend eine Regionalbahn auf der Strecke zwischen Korbach und Willingen zu einer Schnellbremsung gezwungen. Wie die Bundespolizei mitteilte, wurde keiner der Passagiere verletzt.

Willingen-Eimelrod – Die Tiere blieben unbeschadet, konnten jedoch bis zum Einbruch der Dunkelheit nicht vollzählig eingefangen werden. An der Suche nach den Weidetieren waren jeweils eine Streife der Polizei Korbach und der Bundespolizei Kassel beteiligt.

Aus Sicherheitsgründen mussten die Züge den Streckenabschnitt bis Dienstagmorgen mit langsamer Geschwindigkeit befahren. Dadurch verspäteten sich 15 Züge um jeweils zehn Minuten. Die Bundespolizei Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und gegen den 43-jährigen Tierhalter ein Strafverfahren eingeleitet.  red/tk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.