„Ein überzeugter Europäer“

Frankenbergs Bürgermeister Rüdiger Heß mit der Europamedaille ausgezeichnet

Europamedaille: Damit wurde Frankenbergs Bürgermeister Rüdiger Heß vom Europaabgeordneten Michael Gahler (CDU) ausgezeichnet. Von links Kai Vöhl (Deutsches Europeadekomitee), Europaabgeordneter Michael Gahler, Bürgermeister Thomas Firmenich (Frankenberg/Sachsen), Bürgermeister Heß und Parlamentsvorsteher Rainer Hesse.
+
Europamedaille: Damit wurde Frankenbergs Bürgermeister Rüdiger Heß vom Europaabgeordneten Michael Gahler (CDU) ausgezeichnet. Von links Kai Vöhl (Deutsches Europeadekomitee), Europaabgeordneter Michael Gahler, Bürgermeister Thomas Firmenich (Frankenberg/Sachsen), Bürgermeister Heß und Parlamentsvorsteher Rainer Hesse.

Frankenberger aus Sachsen und Hessen zollten stehenden Beifall: In Anerkennung seiner Verdienste um die europäische Einigung ist Frankenbergs Bürgermeister Rüdiger Heß am Samstag mit der Europamedaille ausgezeichnet worden.

Geismar – Die Ehrung nahm der Europaabgeordnete Michael Gahler vor: „Rüdiger Heß ist ein Vorbild für andere für Europa engagierte Bürger, Frankenberg ist eine Europa zugewandte Stadt“, betonte der CDU-Politiker.

Die Auszeichnung fand anlässlich des 30. Jahrestages der Wiedervereinigung Deutschlands und auch aus Anlass des 30-jährigen Jubiläums der Partnerschaft mit Frankenberg/Sachsen statt.

An der Feier nahmen auch Bürgermeister Thomas Firmenich, der Vorsitzende der Partnerschaftsvereinigung Peter Pöhnisch aus Frankenberg/Sachsen und der stellvertretende Vorsitzende der Partnerschaftsvereinigung Frankenberg/Eder, Heinz Müller, teil.

„Rüdiger Heß ist in Worten und Taten ein überzeugter Europäer. Mit viel Herzblut hat er europäische Verantwortung übernommen. Durch ihn trifft sich das Europa der Bürger und singt, tanzt, musiziert und feiert miteinander. Dafür gebührt ihm Dank und Anerkennung“, sagte Gahler in seiner Laudatio in kleinem Kreis im Dorfgemeinschaftshaus in Geismar. In seiner Ansprache erinnerte der Europa-Politiker daran, dass Heß 2018 in Portugal als erster Nicht-Belgier und als erster Deutscher zum Präsidenten des Internationalen Europeadekomitees gewählt wurde.

„Die Europeade 2019 in Frankenberg war ein Höhepunkt dieses Engagements. Das erlebt man nur einmal in seiner Amtszeit als Bürgermeister“, sagte Gahler. „Es war eine großartige Veranstaltung. Ohne Rüdiger Heß wäre das so nicht möglich gewesen“, fasste das Mitglied des Europäischen Parlaments das fünftägige Folklore-Festival in Frankenberg zusammen. Die Vielfalt einer Europeade mache auch der Jugend Lust auf Europa. Für die Ehrung hatte Gahler sogar seinen Urlaub unterbrochen. Die selten vergebene Europamedaille wird von der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament verliehen – sie engagiert sich für ein starkes und selbstbewusstes Europa.

Zum 30-jährigen Bestehen der Partnerschaft Frankenberg/Eder mit Frankenberg/Sachsen ließ Gahler auch die „glückliche Wendung in der deutschen Geschichte im Jahr 1989“ Revue passieren: „Dankbarkeit und Respekt gilt allen, die schon bis zum 9. Oktober 1989 mutig waren“, rief Gahler den Gästen aus Sachsen zu.  mjx

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.