Tatverdächtige gingen am ICE-Bahnhof in Kassel ins Netz

Aktualisiert: Festnahme nach Einbruch in Volkmarser Apotheke

Ein Mann hebelt ein Fenster mit einem Schraubendreher auf.
+
Symbolfoto: Einbrecher hebeln ein Fenster auf.

Einbrecher haben in der Nacht von Freitag auf Samstag Geld und Bildschirme aus einer Apotheke im Steinweg gestohlen. Wenige Stunden später wurden die Tatverdächtigen am ICE-Bahnhof in Kassel-Wilhelmshöhe festgenommen.

Volkmarsen/Kassel - Zeugenhinweise führten am Samstagmorgen zu der Festnahme von drei jungen Männer festnehmen, die im Verdacht stehen, in die Apotheke in Volkmarsen eingebrochen zu sein.  Einer der Männer leistete erheblichen Widerstand.

Die Männer hatten unter anderem Bildschirme bei sich. Da sich der Verdacht ergab, dass diese aus Straftaten stammen könnten, erfolgte zunächst die Festnahme durch die Beamten des Polizeireviers in Baunatal und der Bundespolizei am ICE-Bahnhof Wilhelmshöhe.

Anschließend durchsuchten die Polizisten die drei jungen Tatverdächtigen im Alter von 20 bzw. 21 Jahren. Dabei konnten sie weitere Gegenstände finden, die mit hoher Wahrscheinlichkeit aus dem Einbruch in die Volkmarser Apotheke in der Nacht zuvor stammen.

Die drei Tatverdächtigen wurden nach den polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt, auf sie wartet aber ein Ermittlungsverfahren wegen gemeinschaftlichen schweren Diebstahls, auf einen zusätzlich noch wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.

Bei dem Einbruch in Volkmarsen wurden Bargeld und Bildschirme gestohlen. Die Höhe des Diebesgutes wurde auf 1000 Euro geschätzt, der angerichtete Sachschaden auf etwa 3000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.