Alle Flächen vermietet

Einkaufszentrum „Frankenberger Tor“ eröffnet Ende Februar

+

Frankenberg. Das neue Einkaufszentrum „Frankenberger Tor" soll Anfang Februar, spätestens Ende März 2015 eröffnet werden. Diesen Termin nannte Projektleiter Jens Greguhn vom Investor Ten Brinke auf HNA-Nachfrage.

Und er berichtete, dass das Einkaufszentrum mit seinen 8600 Quadratmetern Verkaufsfläche nun zu 100 Prozent vermietet sei. Ankermieter sind, wie berichtet, die Modekette H&M und der Herkules-Lebensmittelmarkt. Die ersten Glasfassaden sind schon errichtet, auch der Innenausbau schreitet zügig voran. Das Projekt kostet 22 Mio. Euro.

"H&M wird eine große Bereicherung für das Einkaufszentrum und für die Stadt werden. Wir sind sehr glücklich, dass H&M diesen Schritt mitgegangen ist. Jetzt haben wir das Gesamtpaket zusammen“, sagte Greguhn.

Nach seinen Worten wird H&M im Frankenberger Tor auf zwei Ebenen eine Gesamtfläche von 1890 Quadratmetern erhalten, davon 1470 Quadratmeter Verkaufsfläche. „H&M wird sich in Frankenberg in gewohnter Manier präsentieren, genauso wie in Frankfurt, München oder Hamburg.“ (mjx)

Mehr Details zu dem Großbauprojekt lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.