Eisglätte: Lastwagen kippt um und verliert Drogerieartikel

+

Hundsdorf/Löhlbach. Ein Lastwagen ist am Samstagmorgen zwischen Hundsdorf und Löhlbach in einer langgezogenen, eisglatten Rechtskurve von der Fahrbahn abgekommen und umgekippt. Dabei verstreute sich die Ladung auf dem Seitenstreifen.

Es handelte sich um Drogerieartikel. Der Fahrer wurde leicht verletzt.

Nach den Erkenntnissen der Polizei fuhr der Lkw aus Altenkirchen (Westerwald) auf der Bundesstraße 253, aus Hundsdorf kommend, in Richtung Löhlbach. In der kurvenreichen Gefällstrecke trat plötzlich Eisglätte auf - „und das bei drei Grad plus“, schilderte ein Gesetzeshüter vor Ort.

Das Fahrzeug geriet ins Schleudern und stellte sich quer. Daraufhin kam es rechts von der Straße ab, kippte auf die Beifahrerseite und rutschte rund 50 Meter auf dem breiten Seitenstreifen entlang. Dabei platzte die Plane über der Ladefläche auf, so dass die Drogerieartikel herausfielen.

Der leicht verletzte 46-jährige Fahrer konnte sich selbst aus dem Führerhaus befreien. Den Schaden an dem Lkw bezifferte die Polizei mit 50.000 Euro. Wie hoch der Schaden an der Ladung war, konnte nicht mitgeteilt werden. (jun)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.