Verurteilter aus Marburg war nach Abbruch einer Therapie untergetaucht

Ermittler verhaften 23-Jährigen in Wetter

Wetter. Ein seit Wochen mit Haftbefehl gesuchter Mann ist am vergangenen Freitag in Wetter festgenommen worden. Die Ermittlungsgruppe zur Bekämpfung der Mehrfach- und Intensivtäter (EG MIT) der Kriminalpolizei Marburg hatte den 23-Jährigen aufgespürt.

Das Amtsgericht Marburg hatte den Mann wegen Bandendiebstahls zu einer Freiheitsstrafe von knapp zwei Jahren verurteilt. Seit Oktober war die Strafe wegen einer Therapie ausgesetzt. Nach dem Abbruch der Maßnahme Mitte Dezember war sein Aufenthalt nicht bekannt. Das Amtsgericht erließ daraufhin den Haftbefehl. Die Fahnder erwischten den eigentlich in Marburg wohnenden 23-Jährigen am Freitagmorgen in der Wohnung seiner Lebensgefährtin in Wetter.

Mittlerweile befindet sich der Intensivtäter zur Verbüßung seiner Reststrafe von 482 Tagen in der Justizvollzugsanstalt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.