Es gab viele schwere Unfälle

Zum Start in die Saison bittet Polizei in Waldeck-Frankenberg Motorradfahrer um Vorsicht

Motorradfahren im Harz: Die Polizei verstärkt jetzt wieder ihre Kontrollen
+
Motorradfahren: Die Polizei verstärkt jetzt wieder ihre Kontrollen. (Symbolbild)

Angesichts gestiegener Unfallzahlen mit deutlich mehr schwer- und tödlich verletzten Motorradfahrern im vergangenen Jahr ruft die Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg zum Saisonstart der Biker zu besonderer Vorsicht und Rücksichtnahme auf.

Waldeck-Frankenberg - Bei Verkehrsunfällen auf den Straßen des Landkreises Waldeck-Frankenberg wurden im Jahr 2020 drei Motorradfahrer getötet – einer mehr als im Jahr 2019. Drastisch gestiegen ist die Zahl der bei Unfällen schwerverletzten Biker auf 48 im Vergleich zu 28 in 2019. Nahezu unverändert mit 36 war dagegen die Zahl der leichtverletzten Motorradfahrer (39 in 2019). Die verunglückten Motorradfahrer waren fast immer mit stärkeren Maschinen (über 125 Kubikzentimeter Hubraum) unterwegs. Während die Gesamtunfallzahlen Corona-bedingt im Jahr 2020 rückläufig waren (minus 15,63 Prozent, jetzt 3304 Unfälle) verzeichnete die Polizei bei den motorisierten Zweirädern einen umgekehrten Trend, also einen deutlichen Anstieg der Unfälle, an denen Biker beteiligt waren. „Es könnte sein, dass Motorradfahrer in Zeiten des Lockdowns häufiger ihrem Hobby, dem Motorradfahren, nachgekommen sind. Da Geschwindigkeit die häufigste Unfallursache ist, scheinen Motorradfahrer bei leereren Straßen risikoreicher gefahren zu sein“, vermutet Dirk Richter, Pressesprecher der Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg. Überhöhte Geschwindigkeit, zu wenig Abstand, riskantes Überholen und Fehler beim Abbiegen waren laut Hauptkommissar Volker König, Leiter des Regionalen Verkehrsdienstes, die häufigsten Unfallursachen bei den Bikern. Auffällig sei weiterhin, dass Männer (75 Unfälle) weitaus häufiger mit Motorrädern verunglückten als Frauen (15), hat König festgestellt. „Das spricht für eine deutlich riskantere Fahrweise der Männer.“

Polizei kündigt Kontrollen an

Vor der ersten Ausfahrt der neuen Motorradsaison bittet die Polizei Krad-, aber auch Autofahrer um Besonnenheit und Vorsicht. Da es im Bereich der heimischen Seen oft zu Klagen wegen Lärmbelästigung kommt, kündigt die Polizei zum Saisonstart auch verstärkte Kontrollen an.

Dirk Richter, Pressesprecher der Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.