Fahrer wird übel: Kollege verhindert Frontalzusammenstoß

Rennertehausen. Weil ihm plötzlich schwarz vor Augen wurde, hat ein 19-Jähriger am Freitag auf der Rennertehäuser Geraden die Kontrolle über einen Transporter verloren. Der Kollege auf dem Beifahrersitz reagierte prompt, griff ins Lenkrad und verhinderte so einen Frontalzusammenstoß mit dem Gegenverkehr.

Die beiden Arbeitskollegen befuhren am Freitagmorgen gegen 8 Uhr die Bundesstraße 253 aus Richtung Frankenberg kommend in Fahrtrichtung Battenberg. Bei Allendorf-Rennertehausen sei dem 19 Jahre alten Fahrer aus einem Frankenberger Stadtteil plötzlich schlecht geworden, berichtete ein Polizeisprecher. Der Transporter sei daraufhin auf die Gegenspur geraten, wo sich zu dieser Zeit auch Gegenverkehr näherte. Der 30 Jahre alte Arbeitskollege aus Gemünden, der auf dem Beifahrersitz saß, erkannte die Situation sofort, griff ins Steuer und lenkte das Fahrzeug von der Straße.

Zwar verhinderte der Beifahrer auf diese Weise glücklicherweise den drohenden Frontalzusammenstoß; abwenden konnte er allerdings nicht mehr, dass der Transporter mit der Fahrerseite gegen einen Baum prallte. Nach der Kollision kam der Lieferwagen etwa 30 Meter weiter zum Stillstand. Der Fahrer hatte beim Aufprall schwere Verletzungen erlitten, der Beifahrer kam leicht verletzt davon. Beide wurden nach der Erstversorgung ins Frankenberger Kreiskrankenhaus gebracht, wo der 19-Jährige stationär aufgenommen wurde.

Am Transporter war bei dem Unfall ein Schaden von 15.000 Euro entstanden, hieß es von der Polizei. Den Schaden am Baum gaben die Beamten mit 400 Euro an. (112-magazin.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.