Grunddörfer feiern

Fete zur Dorferneuerung

Fete der Grunddörfer
1 von 1
Robert Krouhs und Hartmuth Schiller präsentieren "Figaros Hochzeit".

Passend zur Dorferneuerung bekamen die Besucher des dritten Grunddörferfestes Glückssteine von den Stelzenläuferinnen des TSV Elleringhausen überreicht.

Robert Krouhs und Hartmuth Schiller präsentieren "Figaros Hochzeit".

Im DGH Ober-Waroldern, Haus der Musik. wurden die Fortschritte der Dorfentwicklung gefeiert. Dazu lieferten Akteure aus allen drei Dörfern, inklusive Nieder-Waroldern, ein unterhaltsames Programm bis in die Nacht hinein. Die Kirmesvereine aus den drei Orten bewirteten die Besucher im voll besetzten Dorfgemeinschaftshaus und steigerten damit auch den Anteil junger Leute . „Nutzt die Zeit, so schnell kommt ihr nicht wieder an solche Fördermittel“, sagte der Nieder-Warolderner Ortsvorsteher Hartmuth Schiller, der jedoch nicht im Fördergebiet liegt. Mit seinen Kollegen Rosemarie Tomalla (Ober-Waroldern) und Albert Brand aus Elleringhausen stellte er die Vorhaben vor. Die Dorferneuerung bietet die Möglichkeit, die Gemeinschaftshäuser funktional zu verbessern und sie, wie in Nieder-Waroldern geplant, barrierefrei zu gestalten, wie Bürgermeister Stefan Dittmann verdeutlichte.

Rubriklistenbild: © Armin Haß

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Unterwegs in Afrika
Drei Monate war Thomas Bering in sieben westafrikanischen Ländern unterwegs.
Unterwegs in Afrika
WLZ-Sommertour - Siegerehrung des Online-Votings
Die Sommertour der Waldeckischen Landeszeitung führte zu 18 Vereinen. Zu den Videos der Aktion gab es ein …
WLZ-Sommertour - Siegerehrung des Online-Votings

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.