Hoher einsatztaktischer Wert

Feuerwehr Lengefeld erhält neues Löschfahrzeug TSF-W

Neues Feuerwehrfahrzeug für Lengefeld: (von links) Julian Schmidt, Friedhelm Schmidt, Andreas Goldberg, Florian Hannover, Gregor Chmielowski, Bürgermeister Klaus Friedrich, Wehführer Sascha Franken und Stadtbrandinspektor Carsten Vahland.
+
Neues Feuerwehrfahrzeug für Lengefeld: (von links) Julian Schmidt, Friedhelm Schmidt, Andreas Goldberg, Florian Hannover, Gregor Chmielowski, Bürgermeister Klaus Friedrich, Wehführer Sascha Franken und Stadtbrandinspektor Carsten Vahland.

Die Feuerwehr Lengefeld hat ein neues Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wassertank (TSF-W) erhalten. Anders als der 24 Jahre alte Vorgänger verfügt das Fahrzeug über einen integrierten Löschwassertank mit 900 Liter Fassungsvermögen.

Korbach-Lengefeld – „Aufgrund seines Wassertanks ist das TSF-W von besonderer einsatztaktischer Bedeutung bei der Brandbekämpfung“, sagte Stadtbrandinspektor Carsten Vahland bei der offiziellen Schlüsselübergabe am Mittwoch. Die Feuerwehrleute müssen nicht erst eine Löschwasserversorgung aufbauen.

Die Lengefelder Feuerwehr unterstütze außerdem wegen der örtlichen Nähe die Kernstadtwehr, so Vahland weiter. Ziel sei, alle Korbacher Ortsteilwehren mit wasserführenden Fahrzeugen auszustatten.

In Dienst gestellt haben die Lengefelder das neue TSF-W bereits einen Tag vor Heilig Abend. Mit dem verfrühten Weihnachtsgeschenk waren allerdings auch kurzfristige Schulungen verbunden: In einem Crashkurs wurden die Brandschützer in die Bedienung des neuen Fahrzeugs eingewiesen.

„Das TSF-W ist speziell auf die Bedürfnisse der Lengefelder Wehr zugeschnitten“, erklärt Wehrführer und Stellvertretender Stadtbrandinspektor Sascha Franken. Vorberietet hatte er die Neuanschaffung in einem Planungsteam mit Andreas Goldberg, Florian Hannover und Gregor Chmielowski und in Absprache mit dem Eigenbetrieb Technische Dienste und Feuerwehr.

Die Stadt Korbach investiere pro Jahr rund eine Million Euro in die Ausstattung der Feuerwehr, sagte Bürgermeister Klaus Friedrich bei der Schlüsselübergabe: „Das muss es uns wert sein.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.