Frauen hilflos in Steilwand

Feuerwehren-Großeinsatz am Edersee: Wanderinnen übersahen Warnschild

+
Mit dem Spezialgerät der Sachsenhäuser Feuerwehr wurden die Frauen aus der misslichen Lage befreit. 

Waldeck. Einen Großeinsatz der Feuerwehren lösten am Samstag zwei Emstaler Wanderinnen aus. Sie mussten von einer Steilwand gerettet werden.

Die Frauen, 28 und 29 Jahre alt, übersahen bei ihrer Tour zwischen Fürstental und Scheid ein Warnschild und verstiegen sich im Steilhang, bis es für sie weder vor noch zurück gab, weil ihnen bei jedem weiteren Schritt der Boden unter den Füßen wegrutschte. Sie hielten sich an einer alten Krüppel–Eiche fest und alarmierten kurz vor 18 Uhr per Handy die Feuerwehr. Basdorf, Ober-Werbe, Sachsenhausen und Korbach rückten aus, DLRG, Rettungswagen und Notarzt wurden parallel alarmiert.

Mithilfe eines Mitarbeiters vom Wasserschifffahrtsamt, Schildern und markanten Geländepunkten grenzten die Helfer das Suchgebiet ein. Vom Kahle-Hardt-Weg konnten die Retter zu den Frauen hinunterrufen, aber ein Abstieg dort erschien zu gefährlich, da abgehendes Gestein die Frauen hätte verletzen können.

Also folgten die Hilfskräfte in einer Zeit und Kräfte zehrenden Aktion mit ihrem Gerät dem „Pfad“, den die Frauen genommen hatten. Mit Hilfe des Absturzsatzes der Feuerwehr Sachsenhausen seilten sie die in Not Befindlichen sicher über den Steilhang zu einem DLRG-Boot. 

45 Angehörige der Feuerwehren beteiligten sich. Die Leitung hatte der Vöhler Gemeindebrandinspektor Bernd Schenk bis zum Eintreffen seines Waldecker Amtskollegen Andreas Przeswdzing. Gegen 20.30 Uhr war der Einsatz beendet. 

www.112-magazin.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.