Angebot an Gemeinde

Firma Müller Kunststofferzeugnisse Twiste will Gelände von Wurst-Wilke Berndorf kaufen

Die Firma Müller & Sohn Kunststofferzeugnisse und„ ab-in-die-BOX.de“ in Twiste wollen das ehemalige Firmengelände von Wurst-Wilke kaufen und dort Lagerkapazitäten schaffen.
+
Die Firma Müller & Sohn Kunststofferzeugnisse und„ ab-in-die-BOX.de“ in Twiste wollen das ehemalige Firmengelände von Wurst-Wilke kaufen und dort Lagerkapazitäten schaffen.

Freudige Nachricht aus dem Rathaus in Twistetal: Die Firma Müller & Sohn GmbH & Co. KG Kunststofferzeugnisse und ab-in-die-BOX.de GbR in Twiste will das gesamte Areal von der in Insolvenz geratenen Firma Wurst-Wilke kaufen, sanieren und Lagerkapazitäten schaffen.

Twistetal – Der Gemeindevorstand habe bereits mehrheitlich für einen Verkauf des Geländes an die Firma Müller gestimmt. Das teilte Bürgermeister Stefan Dittmann der WLZ mit.Die Hoffnungen der Familie Müller sind nun auf den 2. März gerichtet, wenn die Gemeindevertretung abschließend über den Verkauf abstimmen wird.

„Historische Chance für Twistetal“

„Das ist eine historische Chance und ein Glücksfall für die Gemeinde“, freut sich Bürgermeister Dittmann. Das Kaufangebot liegt nun der von der Gemeindevertretung im vorigen Jahr gegründeten Verwertungsgesellschaft Berndorf vor, als deren Geschäftsführer der Vorsitzende der Gemeindevertretung, Rolf Jäger, und Bürgermeister Dittmann fungieren.

Die Firma in Twiste mit derzeit 23 Arbeitsplätzen will das Gelände komplett kaufen und umfassend sanieren, wie Dittmann mitteilt. Geschäftsführer Maik Müller habe bereits Ausschau nach anderen geeigneten Erweiterungsflächen gehalten und sich auch die Liegenschaften von Wilke in Berndorf angesehen.

Industriebrache verhindert

Damit werde die Wirtschaftsförderung in der Großgemeinde erheblich vorangebracht, erklärt Dittmann. Schließlich könnten auch heimische Firmen von den anstehenden Arbeiten profitieren. Positiv sei auch, dass eine Industriebrache verhindert werde.

Die Firma Müller könne sofort loslegen mit den Arbeiten. Das Baurecht lasse die neue gewerbliche Nutzung zu.

Neue Arbeitsplätze geplant

„Wir hoffen sehr auf die Zustimmung der Gemeindevertreung zu unserem Kaufangebot“, erklärt Sonja Müller auf Anfrage der WLZ. Im Rahmen der Sanierung solle umgehend der Online-Shop von „ab-in-die-BOX.de“ mit entspechenden Lagerkapazitäten nach Berndorf verlagert werden. Durch die Erweiterungsmöglichkeiten in Berndorf werden neue Arbeitsplätze geschaffen.

Die Firma Müller & Sohn Kunststofferzeugnisse und„ ab-in-die-BOX.de“ in Twiste wollen das ehemalige Firmengelände von Wurst-Wilke kaufen und dort Lagerkapazitäten schaffen.

In dem heimischen Unternehmen werden Sortier- und Lagersysteme aus Kunststoff für verschiedenste Zwecke hergestellt. Bereits vor sechs Jahren hat die Unternehmerfamilie Müller an der Bahnlinie in Twiste eine große Produktions- und Lagerhalle für Sortier- und Lagersysteme errichten lassen.

Inzwischen ist die Firma an die Grenzen der Entwicklungsmöglichkeiten am Standort Twiste gekommen. Nun bietet sich das ehemalige Wilke-Gelände im Nachbarort Berndorf an der B 252 an. Das hatte die Familie Müller bereits im vorigen Jahr besichtigt., sich aber noch nicht für einen Kauf entschieden.

Gastronomie wieder in ehemaligem Bistro

Bereits im vorigen Jahr war aus der Insolvenzmaßnahme das ehemalige Wilke-Bistro verkauft worden. Es wird nun wieder gastronomisch genutzt.

Die Gemeindevertretung Twistetal hat für den Kauf des Geländes von Wurst-Wilke in Berndorf aus der Insolvenzmasse die Gründung einer Verwertungsgesellschaft beschlossen. Geschäftsführer sind der Vorsitzende der Gemeindevertretung, Rolf Jäger, und Bürgermeister Stefan Dittmann.

Zuschuss des Landkreises

Nach kontroverser Diskussion hat die Gemeindevertretung für den Kauf gestimmt. Vorausgegangen war das Angebot des Landkreises, den Kauf finanziell zu unterstützen. Für 530 000 Euro wurde das 35 Hektar große Firmenareal gekauft.

Der Landkreis gibt dazu in zwei Jahresraten einen Zuschuss von 500 000 Euro. Über den Preis des aktuellen Kaufangebotes Firma Müller & Sohn Kunststofferzeugnisse und „ab-in-die-BOX.de“ in Twiste will man sich nicht äußern. (Armin Haß )

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.