1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck

Angler macht folgenschweren Fund im Edersee - zunächst hielt er ihn für eine Flasche

Erstellt:

Von: Thomas Kobbe

Kommentare

Edersee: Ein Angler hat am Mittwochabend im Bereich der Taucherzone in der Waldecker Bucht einen Gegenstand aus dem Wasser geholt. Vermutlich handelte es sich um eine Handgranate. Er warf den Gegenstand sofort zurück in den See.
Edersee: Ein Angler hat am Mittwochabend im Bereich der Taucherzone in der Waldecker Bucht einen Gegenstand aus dem Wasser geholt. Vermutlich handelte es sich um eine Handgranate. Er warf den Gegenstand sofort zurück in den See. © Ulrich Kirchhof

Ein Angler macht im Edersee einen verheerenden Fund und wirft ihn zurück in den See. Es könnte sich um eine Handgranate gehandelt haben.

Waldeck – Ein Angler hat am Mittwochabend am Edersee im Bereich der Taucherzone in der Waldecker Bucht einen Gegenstand aus dem Edersee geholt, den er zunächst für eine Flasche gehalten hatte. Wie die Polizei am Donnerstag (17. November) mitteilte, habe der Mann im Bereich der Taucherzone darauf gewartet, dass ihn ein Bekannter mit dem Boot abholte. Dabei bemerkte er im Ufergeröll einen unbekannten Gegenstand.

Er nahm den Gegenstand mit an Bord und befreite ihn von Schlamm und Anhaftungen.

Edersee: Angler macht folgenschweren Fund – sofort verständigt er die Polizei

Als er erkannte, dass es sich vermutlich um eine alte Handgranate handeln könnte, warf er den Gegenstand aus dem Boot zurück in den Edersee. Der Finder verständigte sofort die Polizeistation Korbach und von dort wurde der Kampfmittelräumdienst informiert.

Bei einem Ortstermin mit dem Wasserschutzpolizeiposten Waldeck und dem Kampfmittelräumdienst am Donnerstag zeigte der Finder die ungefähre Stelle, an welcher er den für eine Handgranate gehaltenen Gegenstand wieder in den See geworfen hatte. Dieser Bereich ist nach Angaben der Polizei zirka 10 bis 15 Meter vom Ufer entfernt. Das Wasser ist an dieser Stelle mindestens acht Meter tief. Die Bergung durch ein Tauchunternehmen, beauftragt vom Kampfmittelräumdienst, soll vermutlich im Laufe der nächsten Woche stattfinden.

Angler macht gefährlichen Fund im Edersee – es könnte sich um eine amerikanische Handgranate handeln

Durch das Wasserschifffahrtsamt, Außenbezirk Edertal, wurden deshalb die Zugänge zur Taucherzone bis auf weiteres abgesperrt und mit Schildern „Betreten verboten“ versehen. Durch die Wasserschutzpolizei wurde eine Markierungsboje an der vermutlichen Fundstelle gesetzt.

Dem Angler wurden zum Vergleich Fotos gezeigt, auf denen Handgranaten abgebildet waren. Anhand der vorgelegten Bilder könnte es sich um eine amerikanische Handgranate aus dem Zweiten Weltkrieg handeln. (Thomas Kobbe)

Durch die Entstehung des Edersees versanken die Überreste mehrerer Dörfer in den Fluten. Noch heute kann man Teile der alten Siedlungen, das Edersee-Atlantis, besichtigen.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion