1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck

Förderverein der Fürstenberger Kita unterstützt Projekte

Erstellt:

Kommentare

Im Advent unterstützte der Förderverein tägliche Überraschungen für die Kinder.
Im Advent unterstützte der Förderverein tägliche Überraschungen für die Kinder. © Kita Fürstenberg/pr

Neue Spiele und Projekte für den Kindergarten im Lichtenfeler Stadtteil Fürstenberg - der Förderverein machte das auch 2022 wieder möglich.

Lichtenfels-Fürstenberg – Da der Kindergarten in Fürstenberg kein Außengelände hat, hat der Förderverein vor einigen Jahren die Patenschaft des öffentlichen Spielplatzes ganz in der Nähe übernommen. Durch den Einsatz der Mitglieder kamen immer wieder neue Spielmöglichkeiten dazu – so auch in diesem Jahr.

Es ist ein in den Boden eingelassenes Trampolin installiert worden, das die Mitarbeiter der Stadt Lichtenfels einbauten. Außerdem eine „Picknick Area“, welche Eltern und Kinder zum Verweilen einlädt. Die Mädchen und Jungen nutzten den Spielplatz im Sommer oft über Stunden.

Die Kreativität der Kinder inspirierte die Erzieherinnen dazu, mit ihnen ein Sommertheater zu spielen. Das Bilderbuch „Die fürchterlichen Fünf“ von Wolf Erlbruch wurde inszeniert, der Spielplatz zur Freilichtbühne umfunktioniert. Mehr als 70 Menschen folgten der Einladung und tosender Applaus belohnte die Kinder.

Ein weiterer Höhepunkt in diesem Jahr war das große Laternenfest, das mit einer Andacht durch Pfarrer Nobiling begann und mit einem großen Umzug mit vielen leuchtenden Laternen weiter ging. St. Martin hoch zu Ross, gespielt von einer Kindergartenmutter, führte den Festzug an. Anschließend klang der Abend bei heißer Suppe und heißen Getränken in der Igelstadthalle aus. Viele Mitglieder des Fördervereins trugen dazu bei, dass das Laternenfest in diesem Jahr größer und gelungen gefeiert wurde.

In den Wochen vor Weihnachten steht seit einigen Jahren etwas besonderes an: Ein Adventskalender mit vielen unterschiedlichen Spielen, Materialien, Dingen für den alltäglichen Gebrauch und auch ganz besonderen Sachen stellt der Förderverein für die Kinder zur Verfügung. Ideen dazu werden über das ganze Jahr gesammelt, die Erzieherinnen um Rat gefragt, aber auch Ideen für die Kindergruppe setzen die Mitglieder in diesem besonderen Geschenk um, sodass die Kindergruppe großzügig beschenkt wird.

In der Adventszeit wird dann jeden Morgen mindestens ein Päckchen von den Kindern geöffnet. Die Vorfreude und die leuchtenden Kinderaugen entschädigen für eine oft stressige vorweihnachtliche Zeit.  red

Auch interessant

Kommentare