Kommando-Wechsel an der Burgwaldkaserne

mjx123 Bataillonsappell an der Burgwaldkaserne, neuer Kommandeur, Meik Kotthoff übergibt Kommando an Kai-Alexander Hoberg.
1 von 27
mjx123 Bataillonsappell an der Burgwaldkaserne, neuer Kommandeur, Meik Kotthoff übergibt Kommando an Kai-Alexander Hoberg.
2 von 27
mjx123 Bataillonsappell an der Burgwaldkaserne, neuer Kommandeur, Meik Kotthoff übergibt Kommando an Kai-Alexander Hoberg.
3 von 27
mjx123 Bataillonsappell an der Burgwaldkaserne, neuer Kommandeur, Meik Kotthoff übergibt Kommando an Kai-Alexander Hoberg.
4 von 27
mjx123 Bataillonsappell an der Burgwaldkaserne, neuer Kommandeur, Meik Kotthoff übergibt Kommando an Kai-Alexander Hoberg.
5 von 27
mjx123 Bataillonsappell an der Burgwaldkaserne, neuer Kommandeur, Meik Kotthoff übergibt Kommando an Kai-Alexander Hoberg.
6 von 27
mjx123 Bataillonsappell an der Burgwaldkaserne, neuer Kommandeur, Meik Kotthoff übergibt Kommando an Kai-Alexander Hoberg.
7 von 27
mjx123 Bataillonsappell an der Burgwaldkaserne, neuer Kommandeur, Meik Kotthoff übergibt Kommando an Kai-Alexander Hoberg.
8 von 27
mjx123 Bataillonsappell an der Burgwaldkaserne, neuer Kommandeur, Meik Kotthoff übergibt Kommando an Kai-Alexander Hoberg.
9 von 27

Mit einem feierlichen Appell hat Kommandeur Meik Kotthoff die Führung des EloKa-Bataillons in der Burgwaldkaserne in Frankenberg an Kai-Alexander Hoberg übergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Fachwerkhaus in Bromskirchen abgebrannt – neun Verletzte
Ein Fachwerkhaus in Bromskirchen ist am Samstagmorgen abgebrannt. Neun Personen wurden bei dem Feuer in der Hauptstraße …
Fachwerkhaus in Bromskirchen abgebrannt – neun Verletzte
Bilder vom Edersee-Neujahrsschwimmen 2020
Kopfüber in die kalten Fluten: Es ist mittlerweile Tradition zum neuen Jahr in den Edersee zu springen. 300 haben in …
Bilder vom Edersee-Neujahrsschwimmen 2020

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.