Bürger und Soldaten sammeln gemeinsam

Frankenau. Frankenauer Bürger und Soldaten der fünften Kompanie der Burgwaldkaserne haben am Freitag in Frankenau Geld für die Deutsche Kriegsgräberfürsorge gesammelt.

Die Aktion ist gleichzeitig der Beginn einer Kooperation zwischen Frankenau und der Burgwaldkaserne. „Es ist die erste gemeinsame Aktion“, sagte Norbert Geisler, Erster Stadtrat in Frankenau. Mit der Kooperation wolle die Stadt die Verbundenheit mit den Soldaten ausdrücken. „Wir wollen die Kooperation mit Leben füllen, auch wenn sie offiziell erst im Januar beginnt“, erklärte Geisler.

Offiziell abgesegnet wird die Kooperation zwischen Stadt und Kaserne bei einem Neujahrskonzert in der Kellerwaldhalle am 17. Januar. „Wir wollen ein sichtbares Zeichen in der Stadt setzen“, sagte der Hauptmann der fünften Kompanie Christian Thalheim. Auf dem Bild (von links): Hauptmann Christian Thalheim, Yonas Hailu und Stadtrat Norbert Geisler. (fbr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.