Täter gesucht

Kirchenfenster in Frankenau zerstört: "Massiver Angriff auf Gotteshaus"

+
Pfarrer Wahl ist erschüttert über die Randale an der Kirche in Frankenau: Dieses Fenster am Aufgang zur Kanzel weist diverse Löcher auf .

In Frankenau im Landkreis Waldeck-Frankenberg haben Unbekannte einen massiven Angriff auf die örtliche Kirche verübt. Die Scheiben wurden beschädigt, es entstand ein hoher Sachschaden. Die Polizei sucht nach Zeugen. 

  • Die Fenster der Kirche in Frankenau wurden beschädigt
  • Die Polizei sucht die Täter und bittet um Zeugenaussagen
  • Es ist der erste Fall von Randale an der Kirche in Frankenau 

Frankenau - „Das ist ein massiver Angriff auf das Gotteshaus“, sagt Pfarrer Dr. Harald Wahl und zeigt auf die Schäden an den bleiverglasten Kirchenfenstern der Frankenauer Kirche: Diverse Scheiben um den gesamten Chorraum der Frankenauer Kirche verteilt weisen Splitterschäden oder sogar Löcher auf. Den entstandenen Schaden beziffert der Pfarrer mit rund 12 500 Euro.

Randale in Frankenau: Hoher Schaden an Kirchenfenstern 

„Dazu war erhebliche physische Gewalt nötig“, ist Wahl überzeugt. „Das schafft kein Zehnjähriger mit einem kleinen Stein.“ An einer Stelle sei sogar die Bleiverstrebung durch die Wucht des Aufpralls eingedrückt worden.

Nach Rücksprache mit dem Kirchenvorstand hat die Kirchengemeinde bei der Frankenberger Polizei inzwischenAnzeige gegen Unbekannt gestellt. „Wer irgendetwas bemerkt hat oder Hinweise auf den oder die Täter geben kann, soll sich bei der Polizeistation in Frankenberg melden“, bittet Wahl.

Massiver Angriff auf Gotteshaus: Die rot markierten Kreise zeigen, wo die Scheibe der Frankenauer Kirche beschädigt wurde. 

Frankenau: Polizei ermittelt wegen Randale an der Kirche 

Der Polizeibeamte, der die Anzeige aufgenommen hatte, habe vermutet, dass die Beschädigungen mit einer Zwille und einem dicken Stein verursacht worden seien, teilt der Pfarrer mit. Geschossen worden sei nach Ansicht der Polizei nicht.

Wann derVandalismus erfolgte, kann das Pfarrerehepaar Wahl nicht eindeutig sagen. „Entdeckt worden sind die Schäden durch die Kräuterfrauen, die am Nachmittag des 02.05.2020 im Kräutergarten gearbeitet haben“, berichtet Pfarrer Wahl. „Beim Wasserzapfen sind sie auf das Loch im hinteren linken Fenster aufmerksam geworden.“

Kirche in Frankenau: Vorher noch nie Probleme mit Randale 

Die Küsterin habe zudem Scherben neben dem Aufgang zur Kanzel gefunden. „Die Löcher in den Scheiben hat sie aber nicht bemerkt“, sagt Wahl, der den Vorfall „traurig und erschreckend“ findet.

Der Kirchhof sei ein beliebter Spielplatz. „Wir haben aber trotz offener Kirchentür seit zehn Jahren noch nie Probleme mit Vandalismus in der Kirche gehabt.“

„Mir tut das in der Seele weh, wenn jemand unserer schönen Kirche so etwas Gewalttätiges antut“, sagt auch Pfarrerin Henriette Quapp-Wahl.

Hinweise nimmt die Polizei Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030 entgegen.

Von Susanne Battefeld 

Vergangenes Jahrrandaliert ein Mann in Frankeberg. Das kuriose: Er trug dabei eine Gasmaske. 

Ein Gnadenhof in Frankenau wurde anSilvester mit Böllern attackiert

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.