Sportverein

TSV Altenlotheim plant Sanierung des Sportlerheimdaches

Der neu gewählte Vorstand des TSV Altenlotheim: (von links) Vorsitzender Kai Bremmer, Jana Bertram, Tim Garthe, Friederike Koch, Sascha von Drach, Sven Klinge, Tim Backhaus, Lars Müller, Stephen Garthe, Nico Backhaus, Stephan Wilke, Dennis Mattersberger. Auf dem Bild fehlt Maximilian Huthwelker.
+
Der neu gewählte Vorstand des TSV Altenlotheim: (von links) Vorsitzender Kai Bremmer, Jana Bertram, Tim Garthe, Friederike Koch, Sascha von Drach, Sven Klinge, Tim Backhaus, Lars Müller, Stephen Garthe, Nico Backhaus, Stephan Wilke, Dennis Mattersberger. Auf dem Bild fehlt Maximilian Huthwelker.

„Wir hatten große Pläne“, sagte Vorsitzender Kai Bremmer bei der Jahreshauptversammlung des TSV Altenlotheim. Das war allerdings vor den Corona-Zwangspausen im letzten Jahr. Diesen fiel zum Beispiel das geplante viertägige Fest zum 100-jährigen Vereinsjubiläum zum Opfer, aber auch die Waldecker Pokal Endspiele. „Das war sehr bitter“, so Bremmer in seinem Rückblick, „aber alle alternativen Überlegungen haben nicht geklappt.“

Altenlotheim - Doch auch wenn das Kontakthalten schwierig gewesen sei, sei es immerhin gelungen, ein paar Neuzugänge zu verbuchen.

Außerdem seien alle dabeigeblieben und ab dem ersten möglichen Tag wieder voll eingestiegen. „30 Spieler beteiligen sich im Schnitt am Training, das ist eine tolle Leistung.“ Dem stimmte auch Ortsvorsteher Heiko Backhaus zu: „Wir hoffen, dass es jetzt wieder bergauf geht.“

Ein wichtiges Thema für die Vereinsmitglieder wird die notwendige Runderneuerung des undichten Sportlerheimdaches sein. Um die Kosten möglichst gering zu halten, baue man auf viel Eigenleistung, sagte Bremmer. „Jede Hand wird gebraucht.“ Die Berichte der Spartenleiter stimmten insgesamt optimistisch. Die Jugendmannschaften mit 152 aktiven Fußballkindern haben laut Stephen Garthe durch Corona keine signifikanten Verluste erfahren. Geplant ist hier eine größere Aktivität in den Sozialen Medien. Auch bei den Senioren besteht eine gute Trainingsbeteiligung. „Unser Ziel ist es, die Klasse zu halten“, sagte Sascha von Drach. Mit der zweiten Mannschaft könne man ebenfalls gut arbeiten, sagte Stephen Garthe, es herrsche ein sehr guter Teamgeist. „Gemeinschaft und Einstellung, das passt.“

Auch die Alten Herren haben ihr Training wieder aufgenommen, der Betrieb im Winter sei sichergestellt, so der Vorsitzende.

Volker Backhaus informierte über die Aktivitäten beim Laufcup. Zwei Läufe mussten ausfallen, jetzt hoffe man auf das nächste Jahr.

Wanderabteilung

Die Wanderabteilung unternahm 2020 und 2021 je vier Touren. „Mehr war nicht möglich“, sagte Gerhard Wolf. Das Fitness-Programm der Zumba-Freunde fiel großenteils der Pandemie zum Opfer. „Wir sind dann nach draußen ausgewichen“, so Jana Bertram.

Auf die Berichte folgten die Vorstandswahlen mit kleineren Veränderungen (siehe unten). Aus dem Vorstand verabschiedet wurde Mario Knoche, der seit 2018 mitgearbeitet hatte.

Knauer schied nach 32 Jahren aus

Nach über 32 Jahren, davon die ersten zehn als Pressewart und die 22 folgenden als Zweiter Vorsitzender, schied Markus Knauer aus dem Vorstand aus. Bremmer dankte ihm in Abwesenheit für sein außerordentliches Engagement. zmm

Der neue Vorstand

Erster Vorsitzender: Kai Bremmer, Zweiter Vorsitzender: Tim Garthe, Erster Kassierer: Stephan Wilke, Zweite Kassiererin: Jana Bertram, Erster Schriftführer: Lars Müller, Zweite Schriftführerin: Friederike Koch, Jugendwart: Stephen Garthe, Beisitzer: Tim Backhaus, Maximilian Huthwelker, Nico Backhaus, Sascha von Drach, Dennis Mattersberger. Ältestenrat: Erich Müller, Jürgen Backhaus, Karl-Wilhelm Schomberg, Friedhelm Zarges, Heinz Knoche. Pressewart: Sven Klinge, Sportplatzkassierer: Erich Müller, Jürgen Backhaus, Gerd Huthwelker, Sven Wissemann, Karl-Wilhelm Schomberg, Martin Tausch, Gerhard Wolf, Helfried Kohl, Ralf Ludwig, Sebastian Biber. Platzwart: Maximilian Schmid. zmm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.