7,5-Tonner stößt gegen Tanklastzug – Verursacher fährt weiter

Frankenberg/Somplar. Nach dem seitlichen Zusammenstoß zweier Lastwagen auf der Landesstraße zwischen Frankenberg und Somplar ist der mutmaßliche Verursacher einfach weitergefahren.

Die Polizei sucht nun mögliche Zeugen, denen ein 7,5-Tonner mit weißem Kastenaufbau aufgefallen ist.

Ein Lkw-Fahrer aus Arnsberg war am Freitagabend gegen 19 Uhr mit einem Tanklastzug einer Soester Spedition zwischen Frankenberg und Somplar unterwegs. Wie die Frankenberger Polizei am Sonntag berichtete, kam dem Gespann auf einer langen Geraden zwischen Frankenberg und der Meiserburg ein kleinerer Lastwagen entgegen, der leicht auf die Gegenspur geriet.

Beide Lastwagen prallten mit den Außenspiegeln zusammen, wobei zumindest der am 40-Tonnen-Tanklastzug zu Bruch ging. Die Polizei gab den Schaden mit mindestens 500 Euro an.

Der Fahrer des anderen Lasters setzte seine Fahrt unbeirrt in Richtung Frankenberg fort. Es soll sich um einen 7,5-Tonner mit einem weiß lackierten Kastenaufbau gehandelt haben. Angaben zur Aufschrift oder zum Kennzeichen lagen nicht vor. Möglicherweise ist ein solcher Lkw am Freitag nach 19 Uhr in Frankenberg aufgefallen.

Hinweise: Wer nähere Angaben machen kann, meldet sich bei der Frankenberger Polizei unter der Rufnummer 06451/7203-0.

www.112-magazin.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.