Jubilarin feiert einen seltenen Geburtstag

Ältester Mensch im Landkreis: Margarete Frohberg wird 106

+
Gut gelauntes Geburtstagskind: Margarete Frohberg wird heute 106 Jahre alt. Ihren Lebensabend verbringt sie im Seniorenzentrum Ederbergland in Frankenberg. Sie guckt noch gern Fernsehen, „nur das Lesen klappt nicht mehr so gut“, sagt sie.

Waldeck-Frankenberg. Mit 106 Jahren ist sie der älteste Bewohner von Waldeck-Frankenberg und einer der ältesten Menschen in Deutschland: Margarete Frohberg.

Als sie geboren wurde, liefen im Kino noch Stummfilme. Margarete Frohberg feiert am 24. Oktober im Seniorenzentrum Ederbergland in Frankenberg einen seltenen Geburtstag. Der älteste Deutsche ist ein 111-Jähriger aus Sachsen-Anhalt.

„Es ist enorm, wie fit Margarete in ihrem Alter noch ist“, sagt Gisela Gabriel, die seit vielen Jahren Frohbergs Betreuerin ist. „Sie geht noch mit dem Rollator und zeigt immer wieder eine gewisse Raffinesse“, erzählt Gabriel. „Sie sagt zum Beispiel immer, was für eine alte Schachtel sie doch sei.“ Aufgrund ihres fröhlichen Wesens sei die rüstige Jubilarin sehr beliebt im Seniorenzentrum, erzählen die Pflegekräfte.

Im Juni 2016, dem Datum der jüngsten Erhebung, lebten in Waldeck-Frankenberg 34 Menschen über 100 Jahre, teilte der Landkreis auf Nachfrage mit. Drei davon waren 105 Jahre alt - Margarete Frohberg, die mit 106 nun die älteste Einwohnerin ist, und zwei Menschen in Bad Arolsen und Volkmarsen.

„Ich bin 1910 in Augsburg geboren“, erzählt uns Margarete Frohberg. Sie hat zwei Weltkriege erlebt und zwei Währungsreformen - von der Reichsmark über die D-Mark bis zum Euro. Als sie zur Welt kam, gab es in Deutschland noch kein Frauenwahlrecht, in den Kinos liefen Stummfilme und auf den Straßen waren Pferdedroschken unterwegs.

Margarete Frohberg hat seit Ende der 1950er im Lichtenfelser Stadtteil Sachsenberg gewohnt und dort einen Blumenladen betrieben, seit 2003 lebt sie im Seniorenzentrum Ederbergland in der Wilhelmstraße in Frankenberg. Ihr Mann war 1995 gestorben, seitdem ist Gisela Gabriel, die in der Oberen Butzmühle bei Schreufa wohnt, ihre Betreuerin. Gabriel hatte den Frohbergs früher im Blumenladen geholfen.

Mehr über Margarete Frohberg und die vergangenen 106 Jahre lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.