Elias Bamberger und Raphael Metz sind nominiert

Preis für Zivilcourage: "Aktenzeichen XY" zeigt Fall aus Frankenberg

+
Am Tatort: Vor dem Frankenberger Tor in Frankenberg vereitelten Raphael Metz (links) und Elias Bamberger den Angriff auf ein Paar im Cabrio. 

Frankenberg. Weil sie einschritten, als ein Mann ein Paar in einem Cabrio attackierte, sind Raphael Metz (Ellershausen) und Elias Bamberger (Geismar) für den XY-Preis der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY ungelöst“ nominiert. Der Filmbeitrag dazu läuft am Mittwoch, 9. August, ab 20.15 Uhr im ZDF.

Die beiden Jugendlichen hatten am 10. September 2016 vor dem Frankenberger Tor den Angriff eines Mannes auf ein älteres Ehepaar abgewehrt, das im offenen Cabrio unterwegs war und vor der Ampel hielt. Dort wurden sie von dem Mann attackiert, den die Polizei später festnahm. Der Fall der beiden Freunde wurde jetzt unter Mitwirkung der beiden für einen Filmbeitrag in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" nachgestellt. 

Für Raphael und Elias war es einfach selbstverständlich, den bedrohten Menschen zu helfen: "Wir würden jederzeit wieder so handeln", hatten die Freunde bereits bei der Verleihung der Kasseler Polizeimedaille gesagt. 

"Wir freuen uns mit den beiden Preisträgern der Kasseler Polizeimedaille über ihre Nominierung für den XY-Preis, die eine weitere öffentliche Anerkennung und Wertschätzung der von den beiden jungen Männern gezeigten Zivilcourage bedeutet", erklärt Polizeipräsident Konrad Stelzenbach. 

Seit 16 Jahren würdigt der "XY-Preis" Personen, die sich auf beispielhafte Weise im Kampf gegen Kriminalität für Mitmenschen eingesetzt haben. Im Herbst entscheidet eine Fachjury über die Vergabe der drei diesjährigen XY-Preise, die mit jeweils 10.000 Euro dotiert sind. Die Preisübergabe durch Bundesinnenminister Thomas de Maizière findet alljährlich im ZDF-Hauptstadtstudio in Berlin statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.