Aktionstag „Ausbildung live erleben“ – Schüler nutzten Angebote

Aktionstag zum Thema Ausbildung in Frankenberg

+
In der Produktion: Bei den Werksführungen – hier bei Finger-Haus – erhielten die Schüler Infos über die Unternehmen. Pascal Wenzel (2. von links) führte (von links) Aaron Blum, Louis Battefeld, Maximilian Fleck, Lena Christ und Nele Hildebrandt durchs Werk.

Frankenberg. Sechs Unternehmen, in denen aktuell zusammen mehr als 1500 Mitarbeiter tätig sind, stellten sich beim Aktionstag „Ausbildung live erleben“ im Frankenberger Industriegebiet West vor.

Dabei waren das Fertighausunternehmen Finger-Haus, die Metall verarbeitende Firma Metaform, das familiengeführte Möbelunternehmen Thonet, die Firma Noll-Sondermaschinenbau, das Druck- und Spritzgusswerk Hettich und das Heißkanaltechnik-Unternehmen Ewikon.

„Allein in diesen sechs Unternehmen stehen für die Schulabgänger 2016 im kommenden Jahr rund 50 Ausbildungsplätze zur Verfügung“, sagte Britta Trompeter vom Hettich-Personalmanagement. Entsprechend groß war das Interesse der Jugendlichen. Aber auch zahlreiche Eltern nahmen das Angebot an, sich über die Ausbildungsmöglichkeiten und beruflichen Perspektiven für ihre Kinder zu informieren.

Die Palette reichte von A bis Z – vom Außenhandelskaufmann bis zum Zerspanungsmechaniker. Die Berufe in Frankenberg sind spannend, innovativ und äußerst zukunftsorientiert, stellten viele Jugendliche fest. Besonders beeindruckt waren sie von der teilweise weltweiten Präsenz der Frankenberger Unternehmen, aber auch von den innovativen und hochmodernen Gebäuden und Einrichtungen.

Zu einer Pflichtveranstaltung für ihre 9. Klassen machte die Frankenberger Burgwaldschule den Info-Tag im Industriegebiet.

Wie sie die Veranstaltung erlebten, lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine. (mjx)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.